Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Elfmeter-Geheimnis

MÜNSTER Daniel Marcio Fernandes, Bochums neue Nummer Eins, wollte sich nach dem Elfmeterkrimi und zwei gehaltenen Strafstößen nicht als Pokal-Held feiern lassen.

Elfmeter-Geheimnis

Mit seiner Hilfe eine Runde weiter: Daniel Fernandes.

"Die Mannschaft arbeitet für mich, ich arbeite für die Mannschaft. Das ist alles Teamwork", erklärte der 24-jährige Schlussmann in breitem Englisch. Fernandes, der in Portugal geboren, aber in Kanada aufgewachsen ist, hat sozusagen als Bestätigung seiner guten Leistung in Münster vom neuen portugiesischen Nationaltrainer Carlos Queiroz eine Einladung zum Freundschaftsspiel am 20. August gegen die Färöer Inseln bekommen.

Ob er ein bestimmtes Geheimnis habe, mit denen er die Elfmeterschützen ausguckt oder irritiert, wollten die Medienvertreter am späten Freitagabend von dem jungen Torhüter wissen. Die Antwort des Keepers fiel diplomatisch aus: "Es gibt da ein Geheimnis", antwortete Fernandes, "aber um es zu lüften, warten wir mal eine bessere Gelegenheit ab. Irgendwann werde ich es mal erklären."Ball flach halten

Unterdessen war Marcel Koller der Trubel um seinen Towart gar nicht recht. Dass der VfL Bochum sein Torhüterproblem der vergangenen Saison nun mit Neuzugang Daniel Marcio Fernandes gelöst hat, hofft Bochums Trainer zwar auch, dennoch möchte Koller erst einmal "den Ball flach halten. Wir haben da ja in der vergangenen Saison unsere Erfahrungen gemacht. So etwas kann auch ganz schnell kippen."Größe und Explosivität

Dem für rund eine Million Ablösesumme vom griechischen Erstligisten PAOK Saloniki geholten Torwart attestierte aber auch Marcel Koller eine gute Leistung. "Mit seiner Größe und mit seiner Explosivität macht er schon Eindruck," bestätigte Bochums Trainer auch den Eindruck der Zuschauer. Fernandes' Einstellung zu seinem Beruf gilt als vorbildlich, "machmal will er schon fast zu viel", schildert Koller seine Eindrücke aus dem Trainingsalltag.

Schon in den 120 Minuten vor dem Elfmeterdrama hatte Fernandes gut gehalten und hinter seiner Abwehrkette Ruhe und Sicherheit ausgestrahlt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dutt-Debüt beim VfL Bochum misslingt

0:1-Niederlage in Heidenheim - Relegationsplatz droht

HEIDENHEIM Das Debüt von Robin Dutt auf der Trainerbank des abstiegsbedrohten VfL Bochum ist missglückt. Nun droht der Absturz auf den Relegationsplatz.mehr...

Dutt freut sich auf Aufgabe in Bochum

Neuer VfL-Trainer: Mehr aufs Sportliche konzentrieren

BOCHUM Nur wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Jens Rasiejewski hat der VfL Bochum einen neuen Trainer gefunden. Robin Dutt erhält einen Vertrag bis Juni 2019. Am Montag sprach er über seine neue Aufgabe, den Bochumer Fußball und Unruhen im Verein.mehr...

VfL Bochum verpflichtet Robin Dutt

Trainersuche beim Zweitligisten ist schnell beendet

Bochum Die Trainersuche beim VfL Bochum ist beendet. Am Sonntagabend teilte der Fußball-Zweitligist mit, dass Robin Dutt neuer Chefcoach an der Castroper Straße wird. Am Montag wurder er offiziell vorgestellt.mehr...

VfL Bochum gelingt Befreiungsschlag

Kollektives Aufatmen nach 2:1-Sieg gegen Darmstadt

BOCHUM Große Erleichterung an der Castroper Straße! Nach turbulenten Tagen gewinnt der VfL Bochum das Kellerduell gegen Darmstadt mit 2:1. Interimstrainer Heiko Butscher lobt anschließend sein Team.mehr...

VfL Bochum vor Neuanfang

Suche nach neuem Trainer - Kellerduell gegen Darmstadt

Bochum Chaos beim VfL Bochum! Nach der Entlassung von Christian Hochstätter und Jens Rasiejewski steht der Zweitligist am Scheideweg. Gesucht wird ein neuer Trainer. Ganz nebenbei steigt am Freitag das Kellerduell gegen Darmstadt.mehr...

Hochstätter-Aus beim VfL Bochum

Neben Manager muss auch Trainer Rasiejewski gehen

BOCHUM Nur ein Punkt trennt den VfL Bochum derzeit vom Relegationsplatz in der 2. Bundesliga. In der Rückrunde sind die Bochumer das schlechteste Team und noch ohne Zähler. Jetzt reagierte der Aufsichtsrat - mit drastischen Maßnahmen.mehr...