Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lastuvka oder Renno?

BOCHUM Jan Lastuvka oder René Renno - dies ist die einzig offene Personalie vor dem Spiel des VfL Bochum beim MSV Duisburg (Freitag, 20.30 Uhr).

Lastuvka oder Renno?

Daniel Imhof wird auch in Duisburg wieder zur Bochumer Startformation gehören.

Die bisherige tschechische Nummer eins zwischen den Pfosten nahm am Mittwoch erstmals wieder am Mannschaftstraining teil, verspürte gegen Ende der Übungseinheit aber wieder Rückenprobleme. "Diese Entscheidung werden wir am Donnerstag treffen", erklärte VfL-Trainer Marcel Koller im Pressegespräch. Doch auch wenn Lastuvka wieder fit ist, könnte es sein, dass René Renno in der MSV-Arena zu seinem zweiten Bundesligaspiel kommt, denn Marcel Koller spielt durchaus mit dem Gedanken, der siegreichen Mannschaft aus dem Wolfsburg-Spiel erneut das Vertrauen zu schenken.

Weiter ohne Fünf

Viele Alternativen hat der Bochumer Trainer auch nicht bei der Hand. Philipp Bönig, Martin Meichelbeck, Oliver Schröder und Thomas Zdebel stehen weiterhin nicht zur Verfügung, auch Torwart Philipp Heerwagen (Schnittverletzung an der Hand) musste einen Trainingsversuch vorzeitig abbrechen. Matias Concha und Anthar Yahia unternahmen nur leichtes Lauftraining, ihr Einsatz ist aber ebenso wenig gefährdet wie der von Marc Pfertzel, der nach einem Schlag auf das Schienbein ebenfalls vorzeitig das Training am Mittwoch beendete.

Anfeuern und helfen

Für das zweite Revierderby in dieser Saison fordert Marcel Koller, "dass wir wieder bei Null beginnen und uns gegenseitig auf dem Feld anfeuern und helfen."

Zudem formulierte der Schweizer einen Wunsch: "Ich würde gerne mal wieder zu Null spielen." Doch dazu müsse seine Mannschaft "über die gesamten 90 Minuten wach sein und die gleiche Präsenz an den Tag legen, wie in der ersten Halbzeit gegen Wolfsburg." Denn etwas ist für Marcel Koller klar: "Schließlich können wir nicht davon ausgehen, dass wir in jedem Spiel fünf Tore erzielen."

Stand Mittwoch begleiten den VfL Bochum 2 400 Anhänger nach Duisburg. Für das Revierderby "AufSchalke" hat der VfL bisher 4 200 Karten verkauft, für das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld gingen bisher 12 000 Tickets über den Verkaufstresen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stöger lässt Bochum vom Aufstieg träumen

Große VfL-Emotionen beim 3:2 gegen Kaiserslautern

BOCHUM Den Kampf um den Klassenerhalt dürfte der VfL Bochum mit nun 43 Punkten gewonnen haben, nach dem glücklichen 3:2 (2:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern träumen die Fans der Blauweißen nun vom Aufstieg.mehr...

Bochum setzt Serie in Düsseldorf fort

Eisfeld und Kruse begeistern die VfL-Fans beim 2:1

DÜSSELDORF Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist im Kampf um den Klassenerhalt fast am Ziel. Bei Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf feierten die Blauweißen vor 35.600 Zuschauern mit 2:1 (0:0) ihren dritten Sieg in Serie und haben nun 40 Punkte auf dem Konto.mehr...

Hinterseer ist erneut Bochums Matchwinner

Doppelpack gegen Braunschweig - VfL jetzt Achter

BOCHUM Allmählich nimmt der Klassenerhalt für Fußball-Zweitligist VfL Bochum Gestalt an. Durch einen verdienten 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Braunschweig springen die Bochumer auf Rang acht. Matchwinner ist erneut Lukas Hinterseer.mehr...

VfL vor entscheidenden Wochen

Bochum kann die Weichen im April stellen

Bochum Elf Punkte aus den vergangenen sechs Partien, seit insgesamt vier Spielen ungeschlagen: Im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ist das Momentum auf Seiten des VfL Bochum.mehr...

Aufschwung beim VfL Bochum

Dutts Maßnahmen greifen im Abstiegskampf

Bochum Nach vier Niederlagen in Serie taumelte Fußball-Zweitligist VfL Bochum Anfang Februar der 3. Liga entgegen. Dann übernahm Robin Dutt das Traineramt von Jens Rasiejewski. In vier Punkten hat sich der VfL unter seinem neunen Coach verbessert.mehr...

Hinterseer lässt Bochum jubeln

3:2 - VfL-Stürmer schnürt Dreierpack gegen Sandhausen

SANDHAUSEN Ein Dreierpack von Stürmer Lukas Hinterseer bringt dem VfL Bochum beim 3:2 (1:2) gegen den SV Sandhausen einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf.mehr...