Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

VfL Bochum im DFB-Pokal

Noch 800 Restkarten für Spiel gegen FC Bayern

BOCHUM Für das DFB-Pokalspiel des VfL Bochum gegen den FC Bayern München (10. Februar) gibt es noch etwa 800 Restkarten. Das hat der VfL am Mittwoch mitgeteilt. Allerdings ist das vorerst nur für Dauerkarteninhaber, Vereins- und Fanclubmitglieder ein Grund zur Freude.

Noch 800 Restkarten für Spiel gegen FC Bayern

Die Fans des VfL Bochum blicken mit Vorfreude auf den DFB-Pokal-Knaller gegen die Bayern. Der Vorverkauf hat einige jedoch Nerven gekostet.

Denn bis zum Ende der laufenden Woche gehen die restlichen Karten - allesamt für den Stehplatzbereich in der Ostkurve - nur an Dauerkarteninhaber, Vereins- und Fanclubmitglieder, die es bislang nicht geschafft haben, von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch zu machen. Das gilt auch für Neumitglieder, die noch keinen Mitgliedsausweis haben. Sie können mit entsprechender Mail und Ausweis dennoch an zwei Tickets kommen.

Nur zwei Tickets pro Person

Diese aktuelle Verkaufsphase ist dabei lediglich eine Fortführung der zuletzt abgeschlossenen. Ursprünglich waren die Tickets für Dauerkarteninhaber bis zum 23. Januar reserviert worden. Jetzt geht es bis Ende der Woche weiter. Der VfL weist in seiner Pressemitteilung darauf hin, dass Fanclubmitglieder und Neumitglieder ihre Karten ausschließlich am VfL-Stadioncenter kaufen können. Dauerkarteninhaber und Altmitglieder können zusätzlich den Online-Shop nutzen. Zudem bleibt es dabei, dass pro Person nur zwei personalisierte Tickets rausgegeben werden.

BOCHUM Nachdem der Kartenvorverkauf für das Pokal-Spiel des VfL Bochum gegen den FC Bayern am Montag für viel Unmut unter den Fans gesorgt hat, will der Klub nun mit aller Härte gegen Schwarzmarkthändler vorgehen und kündigt Testkäufe und Strafen an. Zudem ist nun geklärt, ob es noch Karten für den freien Verkauf gibt.mehr...

Sollten nach dem Wochenende noch Karten übrig sein, gelangen die ab Montag (1. Februar) in den freien Verkauf. Die Chancen dafür seien aber nach wie vor "äußerst gering", wie VfL-Pressesprecher Jens Fricke am Mittwoch auf Anfrage erklärte.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...