Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Trainingsauftakt beim VfL

Verfolger der "Top 5" werden

BOCHUM In viele neue Gesichter blickten die rund 250 Fans, die am Samstag den Trainingsauftakt des VfL Bochum auf dem Leichtathletik-Platz am rewirpowerSTADION verfolgten.

Verfolger der "Top 5" werden

Neu Gesichter im VfL-Lizenzkader: (hinten v.l.) Sören Bertram, Daniel Engelbrecht, Carsten Rothenbach, Alexander Iashvili, Mounir Chaftar, Kevin Scheidhauer, (vorne v.l.) Leon Goretzka, Florian Brügmann und Marc Rzatkowski.

Das halbe Dutzend der Neuzugänge bildeten Sören Bertram, Florian Brügmann, Mounir Chaftar, Alexander iashvili, Carsten Rothenbach und Kevin Scheidhauer. Mit dabei auch die in der vergangenen Saison ausgeliehenen Philipp Heerwagen und Marc Rzatkowski. In der Trainingsgruppe mit dabei war auch der von Alemannia Aachen II verpflichtete Daniel Engelbrecht, der regelmäßig Übungseinheiten bei den Profis absolvieren soll.

Zum Auftakt fehlten Mirkan Aydin (Entzündung im Sprunggelenk) und Michael Delura (Reha nach Kreuzband-OP), die auch nicht mit nach Willingen fahren. Längeren Urlaub haben noch Holmar Örn Eyjolfsson und Zlatko Dedic, die nach der Saison noch Verpflichtungen in ihren Nationalmannschaften hatten. Das gilt auch für Takashi Inui, der aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht in den Vfl-Kader zurückkehren, sondern seine Karriere in Deutschland bei Eintracht Frankfurt fortsertzen wird. Die Vereine stehen kurz vor dem Abschluss des Transfers.

"Bälle in der Luft"

Wer die Position von Inui beim VfL einnehmen wird, dazu gab es von Sportvorstand Jens Todt am Samstag noch keine konkrete Antwort. "Es ist da noch einiges in Arbeit", erläuterte Todt, "wir halten da sozusagen noch ein paar Bälle in der Luft." Etwas deutlicher war die Aussage zu den Saisonzielen des VfL. Dass die Bochumer im ersten Jahr des Umbruchs nicht zum Kreis der Aufstiegsfavoriten zählen, dürften jedem klar sein, der sich näher mit dem Verein befasst. "Es wird wie immer vier bis fünf Favoriten geben und wir wollen die Verfolger der Favoriten werden", umriss Jens Todt die Vorgabe.

Die haben auch schon die Neuzugänge verinnerlicht. Beispielsweise Mittelfeldspieler Sören Bertram, der mit Brügmann und Rothenbach die neue "Hamburg-Fraktion" beim VfL bildet. "Ich möchte mit dazu beitragen, dass der VfL Bochum eine bessere Saison als im vergangenen Jahr spielt."

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dutt-Debüt beim VfL Bochum misslingt

0:1-Niederlage in Heidenheim - Relegationsplatz droht

HEIDENHEIM Das Debüt von Robin Dutt auf der Trainerbank des abstiegsbedrohten VfL Bochum ist missglückt. Nun droht der Absturz auf den Relegationsplatz.mehr...

Dutt freut sich auf Aufgabe in Bochum

Neuer VfL-Trainer: Mehr aufs Sportliche konzentrieren

BOCHUM Nur wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Jens Rasiejewski hat der VfL Bochum einen neuen Trainer gefunden. Robin Dutt erhält einen Vertrag bis Juni 2019. Am Montag sprach er über seine neue Aufgabe, den Bochumer Fußball und Unruhen im Verein.mehr...

VfL Bochum verpflichtet Robin Dutt

Trainersuche beim Zweitligisten ist schnell beendet

Bochum Die Trainersuche beim VfL Bochum ist beendet. Am Sonntagabend teilte der Fußball-Zweitligist mit, dass Robin Dutt neuer Chefcoach an der Castroper Straße wird. Am Montag wurder er offiziell vorgestellt.mehr...

VfL Bochum gelingt Befreiungsschlag

Kollektives Aufatmen nach 2:1-Sieg gegen Darmstadt

BOCHUM Große Erleichterung an der Castroper Straße! Nach turbulenten Tagen gewinnt der VfL Bochum das Kellerduell gegen Darmstadt mit 2:1. Interimstrainer Heiko Butscher lobt anschließend sein Team.mehr...

VfL Bochum vor Neuanfang

Suche nach neuem Trainer - Kellerduell gegen Darmstadt

Bochum Chaos beim VfL Bochum! Nach der Entlassung von Christian Hochstätter und Jens Rasiejewski steht der Zweitligist am Scheideweg. Gesucht wird ein neuer Trainer. Ganz nebenbei steigt am Freitag das Kellerduell gegen Darmstadt.mehr...

Hochstätter-Aus beim VfL Bochum

Neben Manager muss auch Trainer Rasiejewski gehen

BOCHUM Nur ein Punkt trennt den VfL Bochum derzeit vom Relegationsplatz in der 2. Bundesliga. In der Rückrunde sind die Bochumer das schlechteste Team und noch ohne Zähler. Jetzt reagierte der Aufsichtsrat - mit drastischen Maßnahmen.mehr...