Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

VfL kassiert: Der Pokal lohnt sich

BOCHUM Der DFB-Pokal bietet nicht nur den kürzesten Weg, um ins internationale Geschäft einzusteigen, er hat sich auch im Vergleich zu den Vorjahren zu einem finanziell attraktiven Wettbewerb entwickelt.

VfL kassiert: Der Pokal lohnt sich

VfL-Vorstand Ansgar Schwenken.

Hintergrund für ein neues Verteiler-Modell der TV Einnahmen aus dem Pokal ist der Einstieg des Pay-TV-Senders Premiere in die Berichterstattung. Der Ligaverband hatte sich daraufhin einstimmig auf das neue Modell zur Verteilung der Einnahmen geeinigt.

Ansgar Schwenken,  Finanzvorstand des VfL Bochum, kann für die Erstrunden-Teilnahme seines Vereins schon einmal 97 942 Euro auf dem Vereinskonto verbuchen. Die sichere Teilnahme an Runde zwei des DFB-Pokals bringt den Vereinen jeweils 227 133 Euro, in Runde drei gibt es bereits pro Verein 454 267 Euro. Im Viertelfinale erhöht sich die Zahlung auf 908 533 Euro, an die vier Halbfinalisten werden jeweils 1,567 Millionen Euro ausgeschüttet. Der Verlierer des Pokal-Endspiels erhält künftig 1,707 Millionen Euro, während die Erfolgsprämie für den DFB-Pokalsieger auf imposante 2,561 Millionen Euro erhöht wird.

Die auf sechs Pokalrunden verteilte und an die Vereine ausgezahlte Gesamtsumme beträgt jetzt 38,609 Millionen Euro. Die zweite Runde im DFB-Pokal wird am 23. und 24. September gespielt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dutt-Debüt beim VfL Bochum misslingt

0:1-Niederlage in Heidenheim - Relegationsplatz droht

HEIDENHEIM Das Debüt von Robin Dutt auf der Trainerbank des abstiegsbedrohten VfL Bochum ist missglückt. Nun droht der Absturz auf den Relegationsplatz.mehr...

Dutt freut sich auf Aufgabe in Bochum

Neuer VfL-Trainer: Mehr aufs Sportliche konzentrieren

BOCHUM Nur wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Jens Rasiejewski hat der VfL Bochum einen neuen Trainer gefunden. Robin Dutt erhält einen Vertrag bis Juni 2019. Am Montag sprach er über seine neue Aufgabe, den Bochumer Fußball und Unruhen im Verein.mehr...

VfL Bochum verpflichtet Robin Dutt

Trainersuche beim Zweitligisten ist schnell beendet

Bochum Die Trainersuche beim VfL Bochum ist beendet. Am Sonntagabend teilte der Fußball-Zweitligist mit, dass Robin Dutt neuer Chefcoach an der Castroper Straße wird. Am Montag wurder er offiziell vorgestellt.mehr...

VfL Bochum gelingt Befreiungsschlag

Kollektives Aufatmen nach 2:1-Sieg gegen Darmstadt

BOCHUM Große Erleichterung an der Castroper Straße! Nach turbulenten Tagen gewinnt der VfL Bochum das Kellerduell gegen Darmstadt mit 2:1. Interimstrainer Heiko Butscher lobt anschließend sein Team.mehr...

VfL Bochum vor Neuanfang

Suche nach neuem Trainer - Kellerduell gegen Darmstadt

Bochum Chaos beim VfL Bochum! Nach der Entlassung von Christian Hochstätter und Jens Rasiejewski steht der Zweitligist am Scheideweg. Gesucht wird ein neuer Trainer. Ganz nebenbei steigt am Freitag das Kellerduell gegen Darmstadt.mehr...

Hochstätter-Aus beim VfL Bochum

Neben Manager muss auch Trainer Rasiejewski gehen

BOCHUM Nur ein Punkt trennt den VfL Bochum derzeit vom Relegationsplatz in der 2. Bundesliga. In der Rückrunde sind die Bochumer das schlechteste Team und noch ohne Zähler. Jetzt reagierte der Aufsichtsrat - mit drastischen Maßnahmen.mehr...