Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Sorgen in Bochum

VfL wieder bedrohlich nahe am Tabellenkeller

BOCHUM Die Fans des VfL Bochum sind Kummer gewohnt. Umso mehr hofften sie nach den ersten Erfolgen unter Gertjan Verbeek, eine Saison zu erleben, ohne um ihren Verein zittern zu müssen. Manch einer schielte schon auf Rang drei. Davon kann mittlerweile keine Rede mehr sein. Nach vier Niederlagen in Serie muss der VfL nun sogar wieder den Keller im Auge haben.

VfL wieder bedrohlich nahe am Tabellenkeller

Der VfL Bochum - hier mit Anthony Losilla (l.) rutscht in der Tabelle immer weiter ab.

Während Bochum das Punktekonto nicht aufstocken konnte, haben Aue (18.), St. Pauli (17.) und Aalen (16.) einige Zähler auf die Habenseite gebracht. Alle drei Teams dieses Trios haben am Tabellenende 28 Zähler. Der VfL (13.) hat 35 – und damit immerhin sieben mehr. Eigentlich sollte das reichen, um nicht mehr in die Bredouille zu kommen, doch der Spielplan meint es nur bedingt gut mit dem VfL.

Aalen-Spiel ist richtungsweisend

Am Sonntag müssen die Blauweißen beim Drittletzten antreten. Mit einem Sieg in Aalen können sie "dem Spuk" vorzeitig ein Ende bereiten. Niederlagen auch der beiden anderen abstiegsgefährdeten Vereine vorausgesetzt, kann sogar praktisch der Klassenerhalt perfekt sein.

2. Bundesliga, 30. Spieltag: VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern 0:2 (0:0)

Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.
Bilder der Partie Bochum gegen Kaiserslautern.

Doch während Aalen trotz des zwischenzeitigen Abzugs zweier Zähler wieder Morgenluft wittert, haben die jüngsten Pleiten am Bochumer Selbstvertrauen genagt. Das Aalen-Spiel ist richtungsweisend. Sollte Bochum verlieren, könnte es knifflig werden.

Schwache Bilanz gegen Topteams

Denn zwei Wochen später hat auch der FC St. Pauli auf dem Kiez die Chance, dreifach gegen die Verbeek-Elf zu punkten. Dazwischen liegt ein Heimspiel – gegen Spitzenreiter Ingolstadt. Beim FCI bekam der VfL in der Hinrunde (0:3) kein Bein auf die Erde. Und gegen die anderen Topteams  wie Darmstadt, Leipzig und Kaiserslautern setzte es jüngst Niederlagen.

1860-Pleite als Warnung

"In zwei, drei Momenten hat Kaiserslautern die individuelle Qualität gut ausgenutzt" konstatierte Trainer Verbeek nach dem 0:2 aus der Vorwoche. Dass der VfL gute Ansätze gezeigt hat, steht außer Frage. Andererseits: In der zweiten Halbzeit, die zuvor bei 1860 München (15./30 Punkte) zu einer 1:2-Schlappe führte, baute der VfL ein Kellerkind fahrlässig auf.

BOCHUM Furios spielte der VfL Bochum zwischen zeitig nach der Trainerübernahme durch Gertjan Verbeek. Aktuell allerdings stehen vier Niederlagen in Serie zu Buche. In den letzte Partien war immer deutlicher zu erkennen, dass sich die Gegner bereits auf das auf Offensive ausgerichtete System des Holländers eingestellt haben.mehr...

Mittelfeldspieler Anthony Losilla hat die Lage klar im Blick, er gibt sich kämpferisch: "Wir haben nicht so viel Abstand, wir müssen mit Mut nach Aalen fahren und dort drei Punkte holen." Eine Grundvoraussetzung dafür wird sein, den Kampf anzunehmen: "Wir müssen die Zweikämpfe gewinnen. Kaiserslautern war zuletzt bei den Toren galliger."

Sperren drohen, Spieler fehlen

Vielleicht reicht dem VfL bei den Schwaben sogar schon ein Unentschieden, um aufatmen zu können. Ein Erfolgserlebnis wäre auch deshalb immens wichtig, weil die personellen Probleme beim VfL nicht abreißen – und gleich schon wieder die nächsten drohen.

Für Stanislav Sestak ist aufgrund einer Verletzung am Außenmeniskus die Saison gelaufen, Selim Gündüz dürfte wegen  einer Schultereckgelenk-Sprengung ebenfalls in dieser Spielzeit nicht mehr auflaufen. Ob Thomas Eisfeld (Kniereizung) in Aalen wieder mitwirken kann, ist fraglich.

Widrige Umstände

Der ohnehin arg gebeutelte Kader schrumpft immer weiter zusammen. Darüber hinaus droht sowohl Losilla als auch Torjäger Simon Terodde (beide vier gelbe Karten) eine Sperre. Angesichts all dieser Umstände kann es für den VfL Bochum tatsächlich nochmal eng werden. Beim VfR Aalen zu bestehen, wäre darum Gold wert. 

 

BOCHUM Der VfL Bochum spielt im Stadion an der Castroper Straße wieder die Ursprungsversion von Grönemeyers Kultsong „Bochum“ - zumindest vorerst bis Saisonende. Beim Heimspiel gegen Heidenheim war eine zusätzliche Strophe vorgestellt worden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Unruhe beim VfL

Bastians geht, aber die Bochumer Baustellen bleiben

Bochum Zu Beginn der Vorbereitung hatte Sportvorstand Christian Hochstätter erklärt, dass Fußball-Zweitligist VfL Bochum seinen Kader verkleinern möchte. Dass in Abwehrspieler Felix Bastians jedoch ausgerechnet der beste Akteur der Hinrunde den Klub verlässt, war wohl eher nicht gemeint.mehr...

Trainingslager auf Mallorca

VfL Bochum befürchtet keine Sperre für Robbie Kruse

Bochum Beim Stand von 4:2 für Bochum wurde der Test des VfL gegen den spanischen Drittligisten Atletic Baleares nach 80 Minuten abgebrochen, als es zu einer Rudelbildung beider Mannschaften kam. Mittendrin: VfL-Profi Robbie Kruse, der an einer Auseinandersetzung beteiligt war. Es könnte eine Pflichtspiel-Sperre geben, der Klub rechnet jedoch nicht damit.mehr...

Leihgeschäft bis Saisonende

VfL Bochum verpflichtet Offensivspieler Philipp Ochs

BOCHUM Der VfL Bochum verpflichtet Philipp Ochs für die laufende Saison. Der 20 Jahre alte Offensivspieler wechselt auf Leihbasis vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim ins Ruhrgebiet.mehr...

Stürmischer Start in die Vorbereitung

Bochums Coach Jens Rasiejewski ist um Ruhe bemüht

BOCHUM Der VfL Bochum startet mit 24 Akteuren in die Wintervorbereitung. Nach chaotischen Wochen ist Trainer Jens Rasiejewski um Ruhe bemüht.mehr...

Krise beim Zweitligisten

Viele Bochumer Fans haben Angst um ihren VfL

Bochum Das Chaos bei Fußball-Zweitligist VfL Bochum geht weiter. Die Rücktritte lösen Reaktionen aus. Außerdem wollen nun auch einige Spieler den Klub verlassen. Viele Anhänger des VfL äußern sich enttäuscht über die Vereinsführung. Eine Petition soll nun die Wende einläuten.mehr...

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...