Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: 2. Bundesliga

Zukunft von Gregoritsch weiter unklar

BOCHUM Nach drei Testspielen, 20. Trainingseinheiten und einem freien Sonntag beginnt für Fußball-Zweitligist VfL Bochum am Montag ein einwöchiges Trainingslager im Sportcentrum Kamen-Kaiserau. Ob Michael Gregoritsch mit dem Tross reist, ist allerdings noch unklar.

Zukunft von Gregoritsch weiter unklar

Die Zukunft von Bochums Michael Gregoritsch (r) ist weiter ungewiss.

Im Anschluss an den 11:0-Erfolg bei Bezirksligist TSG Dülmen antwortete VfL-Trainer Gertjan Verbeek auf die Frage, ob alle Spieler mit ins Trainingslager fahren, mit einem klaren „Ja“. Das bedeutet in erster Linie, dass keine Rekonvaleszenten in Bochum bleiben werden. Das bedeutet gleichzeitig, dass alle Spieler, die dem Kader angehören, in Kaiserau dabei sind.

Kampf noch nicht entschieden

Das heißt allerdings nicht, dass auch Michael Gregoritsch dort mittrainieren wird. Sollte sein Transfer zum Hamburger SV über die Bühne gehen, beginnt für den umworbenen Offensivakteur zur Wochenmitte die Vorbereitung an der Alster. Noch allerdings ist der Kampf um den 21-Jährigen nicht entschieden.

Der HSV ist bekanntlich in jedem Fall bereit, zwei Millionen für den Österreicher auf den Tisch zu blättern. Das ist dem VfL jedoch noch zu wenig. Das letzte Wort ist freilich nicht gesprochen. Der HSV dürfte abermals finanziell nachlegen, ob vielleicht 2,3 bis 2,5 Millionen Euro reichen werden, damit die Bochumer Verantwortlichen einem Wechsel zustimmen?

Spielraum für Einkäufe

Für den VfL wäre das eine immense Summe. Und von dieser würde selbst dann noch ein beachtlicher siebenstelliger Betrag überbleiben, wenn die bei einem Wechsel beteiligte TSG Hoffenheim abgefunden wäre. Der VfL hätte damit weiteren Spielraum für eigene Einkäufe - aber auch einen wichtigen Akteur weniger.

BOCHUM Gut gelaunt wirkte Michael Gregoritsch, als er am Freitag mit dem Kader von Fußball-Zweitligist VfL Bochum das Aufwärmprogramm für die Trainingseinheit am Nachmittag absolvierte. 20 Minuten später hatte sich das Lächeln verzogen. Gregoritsch fasste sich ans Gesäß, hatte zudem Beschwerden im Adduktorenbereich und brach das Training ab.mehr...

Die Fans diskutieren heftig darüber, wie sich der VfL verhalten soll. Die Frage ist: Nimmt der Klub das Geld, das der HSV bietet, oder widersteht Bochum den Verlockungen und setzt damit ein Ausrufezeichen mit Signalwirkung?

Lizenz ohne Auflagen

Die Lizenz hat der Verein erstmals seit drei Jahren ohne Auflagen erhalten. Trotz einer Schuldenhöhe von etwa sieben Millionen Euro wurde die Liquidität nachgewiesen. Dem Klub wurde jedoch auferlegt, sein Eigenkapital zu steigern. Dazu könnte ein Gregoritsch-Verkauf ebenfalls beitragen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hinterseer rettet Bochum einen Punkt

1:1 bei Greuther Fürth - Mini-Hoffnung des VfL ist dahin

FÜRTH Die Mini-Hoffnung des VfL Bochum auf Rang drei ist seit Freitagabend dahin. Trotz einer im zweiten Durchgang überlegen geführten Partie reicht es für das Dutt-Team nur zu einem 1:1.mehr...

Stöger lässt Bochum vom Aufstieg träumen

Große VfL-Emotionen beim 3:2 gegen Kaiserslautern

BOCHUM Den Kampf um den Klassenerhalt dürfte der VfL Bochum mit nun 43 Punkten gewonnen haben, nach dem glücklichen 3:2 (2:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern träumen die Fans der Blauweißen nun vom Aufstieg.mehr...

Bochum setzt Serie in Düsseldorf fort

Eisfeld und Kruse begeistern die VfL-Fans beim 2:1

DÜSSELDORF Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist im Kampf um den Klassenerhalt fast am Ziel. Bei Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf feierten die Blauweißen vor 35.600 Zuschauern mit 2:1 (0:0) ihren dritten Sieg in Serie und haben nun 40 Punkte auf dem Konto.mehr...

Hinterseer ist erneut Bochums Matchwinner

Doppelpack gegen Braunschweig - VfL jetzt Achter

BOCHUM Allmählich nimmt der Klassenerhalt für Fußball-Zweitligist VfL Bochum Gestalt an. Durch einen verdienten 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Braunschweig springen die Bochumer auf Rang acht. Matchwinner ist erneut Lukas Hinterseer.mehr...

VfL vor entscheidenden Wochen

Bochum kann die Weichen im April stellen

Bochum Elf Punkte aus den vergangenen sechs Partien, seit insgesamt vier Spielen ungeschlagen: Im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ist das Momentum auf Seiten des VfL Bochum.mehr...

Aufschwung beim VfL Bochum

Dutts Maßnahmen greifen im Abstiegskampf

Bochum Nach vier Niederlagen in Serie taumelte Fußball-Zweitligist VfL Bochum Anfang Februar der 3. Liga entgegen. Dann übernahm Robin Dutt das Traineramt von Jens Rasiejewski. In vier Punkten hat sich der VfL unter seinem neunen Coach verbessert.mehr...