Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Im Gleisbett gelegen

18-Jähriger in Bochum von Straßenbahn überrollt

BOCHUM In Bochum hat sich am Dienstagmorgen ein weiterer tragischer Bahnunfall ereignet. Ein 18-Jähriger lag im Gleisbett, als sich eine Bahn näherte. Die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Bereits zwei Tage zuvor war ein 34-Jähriger von einer Bahn erfasst worden und wenig später gestorben.

18-Jähriger in Bochum von Straßenbahn überrollt

WTVnews Bochum 03.10.2017 Erneut Person unter Straßenbahn in Bochum In Bochum kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Unfall mit einer Straßenbahn. Auf der Dorstener Str. wurde eine männliche Person von einer Straßenbahn, die in Fahrtrichtung Herne unterwegs war, überrollt. Als die Feuerwehr eintraf lag die Person unter der Straßenbahn. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Straßenbahnfahrerin erlitt einen Schock und musste von einem Notfallseelsorger betreut werden. Sie und wurde ins nächste Krankenhaus verbracht. In der Bahn befanden sich 3 Fahrgäste. Weitere Infos sind nicht bekannt nicht bekannt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde das Unfall- Aufnahmeteam aus Bochum eingesetzt.

Ein 18-Jähriger ist am Dienstagmorgen in Bochum von einer Straßenbahn überrollt und getötet worden. Der junge Mann habe am frühen Morgen im Gleisbett der Linie 306 gelegen, teilte die Polizei mit. Nach Informationen der Feuerwehr konnte die Fahrerin der Straßenbahn ihren Zug nicht mehr rechtzeitig stoppen.

Für den jungen Fußgänger kam jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt habe nur noch den Tod feststellen können. Warum er auf den Gleisen lag, stand nach Angaben der Polizei am Dienstag zunächst nicht fest. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Zwei Fahrgäste und die Straßenbahnfahrerin wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Weiterer Vorfall am Sonntag

Erst am Sonntag war in Bochum ein Mann vor einer Stadtbahn erfasst worden und wenig später gestorben. Der 34-Jährige war von einer oberirdischen Haltestelle aus auf den Schienen in Richtung eines U-Bahn-Tunnels gelaufen und dort mit der Bahn zusammengestoßen. Der Bochumer erlag nach Informationen der Polizei von Montag seinen schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. Warum er auf die Gleise lief, wurde nicht bekannt. 

BOCHUM Tragischer Unfall in einem U-Bahn-Tunnel in Bochum. An der Haltestelle Wasserstraße wurde in Mann von einer einfahrenden U-Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt. Fahrgäste mussten aus der Bahn evakuiert werden.mehr...

Von dpa

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...

Unversteuerter Tabak sicher gestellt

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

BOCHUM Bei einer Razzia in zehn Bochumer Shisha-Cafés am Montagabend stellten Beamte des Hauptzollamts Dortmund, der Polizei und des Ordnungsamtes über 60 Kilo Wasserpfeifentabak sicher. Bei dem Einsatz in der Innenstadt wurden außerdem mehrere Strafanzeigen geschrieben.mehr...

Mit einem Obstmesser

Anklage: "Scheren-Frau" raubte Dolmetscher aus

BOCHUM Eine Spielzeugpistole, drei Messer, eine Schere und dazu ein Beutel mit Glasscherben: Das Waffenarsenal, das eine dreifache Mutter (38) bei einem mutmaßlichen Raubüberfall in ihrer Handtasche trug, war bizarr, unheimlich und verstörend. Seit Donnerstag steht die „Scheren-Frau“ in Bochum vor Gericht.mehr...