Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zeche Holland wird saniert

25 Millionen Euro für Wattenscheid-Mitte

WATTENSCHEID Wattenscheid wird schöner – das jedenfalls ist das Ziel hinter dem Entwicklungskonzept "Gesundes Wattenscheid – familienfreundlich und generationengerecht". Rund 25 Millionen Euro an Fördergeldern wird die Stadt Bochum in den kommenden acht Jahren dafür investieren. Die ersten 6,6 Millionen sind bereits im Dezember angekommen.

25 Millionen Euro für Wattenscheid-Mitte

Der Förderturm der Zeche Holland soll für 1,7 Millionen Euro saniert werden. Die mittlerweile abgerissene Schachthalle wird durch einen Neubau ersetzt.

"Das ist eine sehr große Chance für Wattenscheid", sagte Burkhard Huhn vom Stadtplanungs- und Bauordnungsamt bei der Vorstellung des Konzepts, das unter der Woche im Kunstmuseum interessierten Bürgern erläutert wurde. "Ohne Fördergelder gibt es kaum Möglichkeiten, etwas zu verändern", so Huhn.

Begehbarer Förderturm

Das langfristige Paket umfasst rund 50 Maßnahmen, eingegrenzt auf den Bereich zwischen Wellenfreibad Südfeldmark im Norden, dem Bahnhof Wattenscheid im Süden sowie der Berliner Straße im Westen und der Hansastraße im Osten. Drei große Projekte will die Stadt mit Vorrang angehen, wie Huhn erklärte. So soll der Förderturm der Zeche Holland für 1,7 Millionen Euro saniert werden, damit unter anderem eine Begehung des Förderturms möglich wird. Zudem sieht das Entwicklungskonzept einen Neubau im Bereich der vor einem Jahr abgerissenen Schachthalle vor.

WATTENSCHEID Ende 2013 war er in aller Munde: der abrissgefährdete Förderturm der Zeche Holland. 2014 wurde es still um das rostige Wahrzeichen. Jetzt gab die Entwicklungsgesellschaft Ruhr (EGR) bekannt, dass sie ab nächster Woche die alte Schachthalle unterhalb des Turms abbauen lässt. Viel zu spät, findet Carsten Hauseur, der sich seit langem für den Erhalt des Industriedenkmals einsetzt.mehr...

Darüber hinaus fließen 600 000 Euro in die Ausbesserung des Ehrenmals und den angrenzenden Park, der seit Pfingststurm Ela nahezu baumfrei ist. Auch der Abenteuerspielplatz "Hüller Straße" wird verschönert. Ursprünglich waren hierfür 1,2 Millionen Euro vorgesehen. Aber bei einer Ortsbegehung hätten Vertreter vom Land für dieses Projekt spontan mehr Fördergelder angeboten. "Das habe ich so auch noch nicht erlebt", sagte Huhn lächelnd.

Weniger Leerstände

Generell sieht das Konzept vor, dass Wattenscheid-Mitte und die nähere Umgebung attraktiver werden, vor allem die Innenstadt, die seit Jahren unter Leerständen leidet. Für Hauseigentümer stellt die Stadt Fördergelder für die Ausbesserung von Fassaden sowie die energetische Sanierung zur Verfügung

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...

Unversteuerter Tabak sicher gestellt

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

BOCHUM Bei einer Razzia in zehn Bochumer Shisha-Cafés am Montagabend stellten Beamte des Hauptzollamts Dortmund, der Polizei und des Ordnungsamtes über 60 Kilo Wasserpfeifentabak sicher. Bei dem Einsatz in der Innenstadt wurden außerdem mehrere Strafanzeigen geschrieben.mehr...

Mit einem Obstmesser

Anklage: "Scheren-Frau" raubte Dolmetscher aus

BOCHUM Eine Spielzeugpistole, drei Messer, eine Schere und dazu ein Beutel mit Glasscherben: Das Waffenarsenal, das eine dreifache Mutter (38) bei einem mutmaßlichen Raubüberfall in ihrer Handtasche trug, war bizarr, unheimlich und verstörend. Seit Donnerstag steht die „Scheren-Frau“ in Bochum vor Gericht.mehr...