Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Adressen-Wirrwarr im Salinger Feld treibt Paketdienste zur Verzweiflung

ANNEN Im Salinger Feld sieht man sie oft: Autofahrer mit gedrosseltem Tempo und Fragezeichen in den Augen. Sie sind auf der Suche nach der richtigen Hausnummer. Denn was die Durchnummerierung des Annener Gewerbegebietes angeht, herrscht alles andere als Ordnung. Hausnummer 60 steht zum Beispiel neben 24.

/

Plötzlich tauchen wieder kleine Nummern auf.

Jörg Dobrunz: Auch für Navis unauffindbar.

Malermeister Jörg Dobrunz kann ein Lied davon singen. "Es vergeht kaum ein Tag, an dem bei uns kein Suchender vor der Tür steht und nachfragt. Allen voran die Paket-Zusteller." Schon beim Einzug seines Ferber-Malerbetriebes vor einem Jahr gab`s "Kummer mit der Nummer". Erst wurde mir von der Stadt die Hausnummer 24 zugeteilt, kurz darauf hieß es, unser Standort sei Salinger Feld Nr. 60."

Jetzt reiht sein Grundstück an das von Frank Sprengel mit der Hausnummer 22. "Das verstehe wer will. Die Nummerierung hier ist Stückwerk, ein Chaos ohne Ende", klagt Dobrunz, der zudem als Neuzugang im Gewerbegebiet selbst für Navigations-Geräte unauffindbar bleibt.

Kunden finden den Weg nicht

Da geht es Nachbar Sprengel schon besser, der seit über 25 Jahren mit seiner Sägen- und Werkzeugschleiferei am Salinger Feld ansässig ist. "Navis finden uns zwar, aber nicht jeder hat eins. Daher ärgert es mich, dass diese Kunden den Weg zu uns nicht finden, wo sie bei uns viel besser und billiger bedient wären als in manchem Baumarkt."

"Martialische Strafen" wegen Hinweisschilder

Früher hatte Sprengel mal ein privates Hinweisschild am Eingang der Stichstraße platziert, genau wie viele andere Betriebe des Salinger Feldes auch. "Aber dann fiel der Stadt plötzlich ein, dass solche Schilder illegal sind und unter Androhung martialischer Strafen mussten wir sie wieder entfernen", so Sprengel. "Mittlerweile gibt es hier schon wieder etliche davon."

Verwirrendes System

Auch Hans Peter Bienert vom Raiffeisenmarkt, Salinger Feld 16B, findet die Nummerierung äußerst verwirrend. "Sie passt hinten und vorne nicht. Mit unserer auffälligen Flaggen-Werbung auf dem Hof sind wir zwar recht gut auffindbar, aber was machen die kleinen Krauter?"

Schon oft habe er die Schultern zucken müssen, wenn Irrfahrer bei ihm nachfragten. "Denen kann ich gar nicht helfen weil ich selbst nicht durch das Wirrwarr durchblicke."

Die Zehner mittendrin

Biegt man von der Dortmunder Straße ins Salinger Feld ein, so trifft man als erstes auf die Stichstraße, an deren Einmündung mit kleinen Zusatzschildern unter dem Straßennamen auf Häuser der 20-er Nummerierung. Folgt man dem Verlauf des Salinger Feldes stößt man plötzlich mittendrin auf Zehner-Nummern.

Stadt will prüfen

Laut Stadt-Pressesprecher Jochen Kompernaß erfolgt eine Straßen-Nummerierung immer vom Stadtkern ausgehend aufsteigend. Wobei sich die Straßenseiten durch gerade und ungerade Ziffern unterscheiden. Im Falle des Salinger Feldes will die Stadt jetzt aber prüfen, inwieweit eine Umnummerierung Sinn machen würde.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Foto-Aktion

Wir suchen die schönsten Herbstbilder der Region

Dortmund Stimmungsvoller Frühnebel, leuchtende Wälder und strahlende Sonnenstunden - der Herbst in der Region zeigt sich in all seinen Facetten. Und Sie halten die schönsten Augenblicke mit der Kamera fest? Dann schicken Sie uns die Bilder und wir veröffentlichen sie in einer Fotostrecke!mehr...

Spielplatz in Witten

Passanten treffen auf Zwei-Meter-Schlange

WITTEN Eigentlich ist der Spielplatz am Nöcksken in Vormholz ein ziemlich friedlicher, unauffälliger Ort. Ein paar Passanten staunten allerdings nicht schlecht, als sie neben Klettergerüst und Wald plötzlich auf eine zwei Meter lange Boa stießen.mehr...

Siegerzeit 53 Sekunden

Wettbewerb der Spargelschäler

WITTEN Markt-Treiben, blauer Himmel, was will man mehr? Da gibt´s was: Am Samstag wurde auf dem Rathausplatz der stadtbeste Spargelschäler ermittelt.mehr...

Lok Witten

Unglück an der Zugspitze: Veranstalter von Staatsanwaltschaft vernommen

MÜNCHEN/WITTEN Der Tod der beiden Männer bei dem Extrem-Berglauf auf die Zugspitze am Sonntag geht vor allem auf Unterkühlung der Sportler zurück. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag nach der Obduktion mit. Jetzt trauern die Wittener Sportskameraden des verstorbenen Uwe Moldenhauer um ihn. Unterdessen wurde der Veranstalter als Zeuge vernommen.mehr...

Lok Witten

Wittener stirbt bei Extrem-Berglauf auf der Zugspitze

GARMISCH-PARTENKIRCHEN/WITTEN Tödliches Drama auf der Zugspitze: Bei einem Extrem-Berglauf sind am Sonntag zwei Männer ums Leben gekommen, darunter ein 41-jähriger Mann aus Witten. Mit Bestürzung reagierten die Verantwortlichen des Triathlon Team Witten, als sie vom Tod des Vereinsmitglieds Uwe M. erfuhren. Es war der erste Berglauf für den Marathonläufer. Einer seiner Teamkollegen war aufgrund des schlechten Wetters zuvor umgedreht.mehr...

Lok Witten

Männergesangsverein "Deutsche Eiche" hat Nachwuchssorgen

BUCHHOLZ „Wenn ich mal eine Durchhänger habe, geht es mir nach zwei Stunden Probe gleich viel besser“ wirbt Josef Lutz, der zweite Vorsitzende des Männergesangvereins (MGV) „Deutsche Eiche“ 1880 Hammertal, für das Chorsingen.mehr...