Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Busfahrer zieht Spur der Verwüstung

77-Jähriger fährt nach Unfall einfach weiter

Ahaus Ein Zeuge beobachtete am Sonntag, wie gegen 22.20 Uhr ein Doppeldeckerbus auf der L 560 in einer Linkskurve (Höhe Ölbach) nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei etwa 30 Meter Schutzplanke, ein Verkehrszeichen und das Brückengeländer beschädigte. Ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 5000 Euro zu kümmern, setzte der Busfahrer seine Fahrt fort.

77-Jähriger fährt nach Unfall einfach weiter

Anhand der Angaben des Zeugen konnten der Bus und der Fahrer am Festgelände „Karpaten“ angetroffen werden. Die Fahrgäste befanden sich bereits auf dem Festplatz und konnten bislang nicht festgestellt werden. Der 77-jährige Busfahrer aus Hamminkeln gab an, er habe einem Tier ausweichen müssen – zudem sei er lediglich von einem geringen Schaden ausgegangen und habe noch die Polizei informieren wollen. Der Schaden am Bus wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Weitere Zeugen (insbesondere die Fahrgäste) werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus unter Tel. (02561) 9260 zu melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

TV-Aus für Bachelor-Kandidatin Carolin Ehrensberger

Nach Woche drei ist für Caro alles vorbei

Ahaus Für die aus Ahaus stammende Carolin „Caro“ Ehrensberger ist nach der am Mittwochabend ausgestrahlten dritten Folge von „Bachelor in Paradise“ auf RTL Schluss. Woran mag das bloß gelegen haben? Wir haben die Begleitumstände nicht ganz schmerzfrei zusammengefasst.mehr...

Spieker Awerkotte in Graes wird wieder aufgebaut

Ein Haus der Vereine

GRAES Unmittelbar am Heimathaus „Hefflers Kotten“ wird der Spieker Awerkotte wieder aufgebaut. Davon sollen künftig alle Graeser Vereine profitieren.mehr...

Greifvögel in Ammeln wurden vergiftet

Vögel starben durch „Schwiegermuttergift“

Ahaus Jetzt gibt es Gewissheit: Die toten Greifvögel, die man auf einem Acker in Ammeln gefunden hatte, wurden vergiftet. Die Suche nach den Tätern beginnt.mehr...

Wieder Vandalismus im Ahauser Schlossgarten

Schraube an Spielgerät gelöst

Ahaus Erneut ist es im Schlossgarten in Ahaus zu Fällen von Vandalismus gekommen. Unbekannte Täter nahmen dabei auch wieder die fast neue Schwengelpumpe am Spielplatz ins Visier.mehr...

Grundwasser in Ahaus hat Trinkwasserqualität

Beeindruckende Zahlen im Wasserversorgungskonzept

Ahaus Die Stadt Ahaus muss bis zum 30. Juni bei der Bezirksregierung ein Wasserversorgungskonzept vorlegen. Die enthaltenen Zahlen sind beeindruckend.mehr...