Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

CDU wählt Kandidaten

98,6 Prozent: Jens Spahn soll wieder in den Bundestag

AHAUS/RHEINE. Klarer könnte das Ergebnis fast nicht sein: Mit 98,6 Prozent der Stimmen haben die Delegierten der CDU im Wahlkreis Steinfurt I/Borken I am Freitagabend den 36-jährigen Jens Spahn in Rheine zu ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl im September des nächsten Jahres gewählt.

98,6 Prozent: Jens Spahn soll wieder in den Bundestag

Die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Martina Schrage gratulierte Jens Spahn nach der Wahl.

Spahn tritt damit nach 15 Jahren zum fünften Mal um eine Kandidatur in dem Berliner Parlament an.

Bei der letzten Kandidatenwahl waren 95,3 Prozent der Delegiertenstimmen auf den Parlamentarischen Staatssekretär entfallen. Der freute sich sichtlich und genoss den Applaus der 142 Delegierten, von denen nur zwei gegen den Ottensteiner gestimmt hatten.

Vor der Abstimmung hatte Jens Spahn die politische Situation im Land beleuchtet und seine Parteifreunde auf die Bundestagswahl eingestimmt. Zu seinem Wahlkreis gehören unter anderem Ahaus, Heek und Legden.

Jens Spahn soll wieder in den Bundestag

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abitur nach 13 Jahren

Schulleiter freuen sich auf G9

Ahaus Die Schulleiter Michael Hilbk und Ulrich Walters begrüßen die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren. Doch sie stellen auch Forderungen.mehr...

Schlittschuhlaufen im Dezember

Stadt organisiert überdachte Eisfläche

AHAUS. Es wird doch noch etwas mit dem Ahauser Winterzauber: "Auf dem Rathausplatz wird es im Dezember eine überdachte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen und Schlindern geben." Das gab die Stadtverwaltung am Mittwochnachmittag bekannt.mehr...

Eisbahn in der Innenstadt

"Eislaufen geht auch im Januar"

AHAUS Die Stadt ist auf der Suche nach einer Eisbahn für die Weihnachtszeit. Doch den „Winterzauber“ muss es nicht nur im Dezember geben.mehr...

Eper Straße

Anlieger wollen Leitplanke zurück

GRAES Deutlich zu schnell fahrende Lastwagenfahrer, die ständig Leitpfosten abrasieren. Ein Radweg entlang der Eper Straße, der nur unter Gefahr zu benutzen ist. CDU-Ratsfrau Margret Enste berichtete am Mittwochabend in der Sitzung des Rates von einer äußerst gefährlichen Verkehrssituation an der Kreisstraße 20 in Höhe des Friedhofes. Wir haben für eine Bestandsaufnahme am Donnerstagvormittag mit Anliegern gesprochen.mehr...

Extra-Aufführung am Sonntag

Bühne frei für Musical-AG

AHAUS Diesem Wochenende haben die Aktiven der Musical-AG der Canisiusschule entgegengefiebert: Das Stück "Die Schöne und das Biest" wird aufgeführt. Weil der Andrang nach Karten so groß ist, gibt es eine Extra-Vorstellung am Sonntag. Wir waren am Mittwoch bei der Generalprobe dabei.mehr...

„Ein tragischer Unfall“

Busfahrer wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht

AHAUS Eine 48-jährige Busbegleiterin aus Ahaus war im Januar dieses Jahres am Scheelenkamp zwischen einem rückwärts fahrenden Bus und einer Laterne eingequetscht worden und an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Fahrer des Busses musste sich am Montag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten.mehr...