Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Amazonen holen Trophäe

Ahaus Mit Pia Lohmann und Cristin Buß haben sich gleich zwei Amazonen bei der Fuchsjagdgemeinschaft Ahaus-Stadtlohn den Fuchsschwanz geholt.

Amazonen holen Trophäe

<p>Pia Lohmann auf Atlanta (Großpferde) und Cristin Buß auf Tammy (Ponys) sind die neuen Fuchsmajore. </p>

Einem mittlerweile 60 Jahre alten Brauchtum folgend hatten die Vorjahres-Fuchsmajore Jana Wissing und Frederike Fellrath alle interessierten Reiter und Fahrer zur traditionellen Fuchsjagd am Sonntag eingeladen.

Um 9 Uhr traf sich die Gemeinschaft auf dem Gelände der Firma Wissing im Fleehook. Nach dem kräftigen Frühstück und den Grußworten des Vorstands Franz Schulze Ameling, der besonders stolz darauf ist, dass die nun 60 Jahre veranstaltete Fuchsjagd noch nie ausgefallen ist, blies der Jagdhornbläserchor Ahaus-Heek pünktlich um 10 Uhr zur Jagd.

Der Master der aktiven Reiter, Ralph Jungkamp, führte das Feld beim Ausritt zuerst nach Ahle, wo auf dem Hof Herdering bei einer Rast für Reiter, Pferde und Kutscher von Clemens Herdering ein Satteltrunk gereicht wurde. Von Ahle aus ging es durch die herbstlich bunte Landschaft zum Hof Schwieters nach Oberortwick, wo Wildrich Schwieters den nächsten Satteltrunk reichte. Nach der Stärkung ging es weiter durch abwechslungsreiches Gelände zur Quantwicker Jagdhütte, wo das Feld nach zwölf Kilometern durch trübes Wetter gegen 13 Uhr von rund 100 interessierten Zuschauern empfangen wurde.

Die Einteilung und Ausritte der Jagden auf den Fuchsmajor wurden dann durch den Master und Jagdleiter Ralph Jungkamp bei Sonnenschein vorgenommen.

Spannendes Finale

Nach spannenden Ausscheidungsritten mit viel Kampfgeist, insbesondere der Amazonen, sicherten sich Pia Lohmann auf Atlanta (Großpferde) und Cristin Buß auf Tammy (Ponys) den begehrten Fuchsschwanz und wurden Fuchsmajore 2007. Beim anschließenden Essen in der Gaststätte Voss in Quantwick klang die Fuchsjagd mit den Signalen vom Bläserchor aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rassismus und fliegende Fäuste im Dinkelstadion

18-jähriger Spieler vor Gericht nicht geständig

Ahaus Es ist ein Fall, bei dem es nur Verlierer gibt. Das war schon vor dem Prozessauftakt am Ahauser Amtsgericht gegen den 18-jährigen Fußballer klar, der im Oktober 2017 einen Zuschauer tätlich angegangen haben soll.mehr...

Handwerk- und Gewerbetage in Alstätte

WM-Bus bei der Alstätter Gewerbeschau

Alstätte 52 Aussteller präsentierten sich bei den Handwerk- und Gewerbetagen in Alstätte. Für Fußball-Fans gab es ein ganz besonderes Angebot.mehr...

Richard David Precht auf der Pushcon in Ahaus

Precht: Kein Anlass zu Pessimismus

Ahaus Richard David Precht hat bei der Pushcon seine Ideen zur Zukunft der Arbeit vorgestellt. Die sind überraschend skeptisch, doch kein Anlass zu Pessimismus.mehr...

Unfall auf dem Kusenhook in Ahaus

Alkoholfahrt endet an einer Straßenlaterne

Ahaus Ein betrunkener 18-jähriger Fahranfänger ist am Sonntagmorgen auf dem Kusenhook in Ahaus von der Straße abgekommen und gegen eine Laterne geprallt. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. mehr...

Chor „Once Again“ singt beim Katholikentag

Messe für den Frieden

Ahaus Der Chor „Once Again“ aus Ahaus singt die „Mass for Peace“ von Karl Jenkins auf dem Katholikentag in Münster. Die Pfarrgemeinde St. Marien bietet weiteren Interessierten Mitfahrgelegenheiten mit dem Bus an.mehr...

Ranga Yogeshwar bei der Pushcon

Jeder wird zum Sender

Ahaus Ranga Yogeshwar zog auf der Pushcon bei Tobit die Massen an. Sein Streifzug durch die Innovationen der Menschheit warf auch aktuelle Fragen auf.mehr...