Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

99 für Oberstufe qualifiziert

Anne-Frank-Realschule entlässt 160 Zehntklässler

AHAUS „Gib mir Wurzeln – schenk mir Flügel!“ Dieses Motto war am Freitagnachmittag der rote Faden der Entlassfeier der Anne-Frank-Realschule. 160 Schülerinnen und Schüler freuten sich mit Eltern und Lehrern über den Abschluss ihrer Schulzeit.

Anne-Frank-Realschule entlässt 160 Zehntklässler

Bunte Ballons ließen der Schulleiter und die Klassenlehrer nach dem Entlassgottesdienst vor der Josefkirche für ihre Schüler in den Himmel steigen.

Nach dem feierlichen Entlassgottesdienst in der Josefskirche nahm das Motto schwebende Gestalt an: Klassenleiter und Schulleiter ließen beflügelte Luftballons in den Himmel steigen. In der anschließenden Feier in der Aula des Alexander-Hegius-Gymnasiums kleidete Schulleiter Rudolf Homann das Motto noch einmal in Worte: „Ihr seid – denke ich – gerüstet für ein beschwingtes Vorankommen: Eltern, Freunde, Geschwister und auch die Schule haben euch darauf vorbereitet, Luft unter tragfähige Schwingen zu bekommen, in die Luft zu gehen, die Sehnsucht nach Freiheit, Faszination und Abenteuer zu erfüllen.“ Dabei Orientierung zu gewinnen und zu behalten, dazu habe die Anne-Frank-Realschule ein breites Programm geboten. Der stellvertretende Bürgermeister Reinhard Horst und der Schulpflegschaftsvorsitzende Franz-Josef Schücker gratulierten den Schülerinnen und Schülern zu ihrem Lernerfolg und betonten, der Schulabschluss sei eine wichtige Etappe auf dem Lebensweg. Von den 160 Schülern erreichten 99 die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Als Klassenbeste wurden Tobias Penner, Anne-Olthoff-Hoge, Ansgar Büscher, Johanna Dingslaken, Sophia Hilbring und Gaia Kempers ausgezeichnet. Nach den Dankesworten der Schülersprecherin Marie Ungruh machte sich die Festgesellschaft auf den Weg nach Legden, um eine stimmungsvollen Abschlussball im Audimaxx zu feiern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ministeramt für Ottensteiner

Jens Spahn soll Gesundheitsminister werden

Ahaus/Berlin. Finanzstaatssekretär Jens Spahn, Vorsitzender der CDU im Kreis Borken, soll in einer möglichen großen Koalition Gesundheitsminister werden. Das bestätigten am Samstagabend CDU-Kreise gegenüber der Münsterland Zeitung.mehr...

Holzbau-Unternehmen erweitert in Ottenstein

Terhalle investiert sechs Millionen Euro

Ahaus Die auf den Holzbau spezialisierte Terhalle Unternehmensgruppe expandiert am Standort in Ottenstein. Das Ziel ist klar.mehr...

Gefällte Bäume schrecken Ahauser auf

„Kahlschlag“ im Gehölz soll der Natur helfen

AHAUS An vielen Orten in Ahaus und seinen Ortsteilen entdecken Bürger aktuell aufgeschichtete Sträucher, Äste und gar Stämme. Dafür gibt es Gründe.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Satudarah-Rocker aus Alstätte festgenommen

Rocker-Chef hatte sich im Zillertal versteckt

Alstätte/Gerlos. Monatelang fahndete die niederländische Polizei vergeblich nach Satudarah-Rocker Michel B. aus Alstätte. Dann bekam sie endlich einen Tipp.mehr...