Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

BI beklagt Abbau der Grundrechte

15.11.2007

Ahaus Das Grundrecht zur Versammlungsfreiheit steht beim Sonntagsspaziergang am 18. November ab 14 Uhr am BZA im Mittelpunkt. Die Bürgerinitiative "Kein Atommüll in Ahaus" (BI) beklagt einen "Abbau unserer Grundrechte". Im Anschluss treffen sich Freunde, Förderer, Demo-Teilnehmer und BI-Mitglieder zum gemeinsamen Kaffee in der Gaststätte Am Schulzenbusch. "30 Jahre BI Ahaus sind ein wichtiger Bestandteil der Anti-Atom-Bewegung in Deutschland. Aber noch wichtiger ist die Arbeit für alle Ahauser und Münsterländer gewesen", so der Sprecher der BI, Felix Ruwe. "Ohne den Widerstand gegen die Atomtechnologie und die damit verbundenen Atommülltransporte wäre das BZA sicherlich schon gefüllt und durch eine zweite Halle erweitert worden. Denn Atommülllagerung in Deutschland wird nicht von Sachverstand und verantwortlicher Endlagersuche gesteuert, sondern orientiert sich ausschließlich am geringsten Widerstand", so Ruwe. "Sinnvoll wäre ein sofortiger Atomausstieg, realistisch und notwendig sind sicherlich 30 Jah re zukünftiger Widerstand." www.bi-ahaus.de

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige