Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Staatsanwalt ermittelt

Betrugsvorwürfe gegen Schulsozialarbeiter

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 24-jährigen Ahauser, der als Schulsozialarbeiter an der Don-Bosco-Schule tätig war, wegen Betrugs und Urkundenfälschung.

Das bestätigte am Freitag auf Anfrage der Münsterland Zeitung Frank Rentmeister, Sprecher der Kreispolizeibehörde. In Rede steht eine Summe von über 5000 Euro. Zum Teil soll es sich um Spendengelder handeln, zum Teil um Unterstützungsleistungen, die Schülern von Kommunen etwa für Klassenfahrten gewährt wurden. Die Ermittlungen dauern noch an. Anzeige gegen den 24-jährigen wurde von der Don-Bosco-Schule erstattet, nachdem Unregelmäßigkeiten aufgefallen waren. Schulleiterin Dorothee Overkamp wollte am Freitag wegen des noch laufenden Verfahrens keine Stellungnahme abgeben. Das Arbeitsverhältnis wurde inzwischen aufgelöst. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tödlicher Unfall am Vredener Dyk

35-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall 

Ahaus Bei einem Verkehrsunfall auf dem Vredener Dyk ist am Sonntagabend ein 35-Jähriger tödlich verletzt worden. Er war Beifahrer in einem Auto, das aus bislang unklarer Ursache gegen einen Baum prallte. Die Unfallstelle zwischen dem Kreisverkehr Barle (K22) und dem Abzweig zum Industriegebiet Wüllen (Harmate) ist voll gesperrt.mehr...

Polizei kontrolliert Autofahrer

Drogen im Blut und in der Jacke

Ahaus Drogen fanden Polizeibeamten bei einem 21-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Als sie ihn am Freitag gegen 17 Uhr auf dem Ammelner Weg kontrollierten, ergaben sich Hinweise darauf, dass der 21-Jährige Drogen konsumiert hatte. Zudem entdeckten die Beamten in seiner Jacke geringe Mengen Marihuana und Haschisch.mehr...

Ahaus

Helfer in der Heide im Dienste der Natur

Ahaus Zwei Länder und eine Natur: Gemeinsam übernahmen viele Helfer in der Heidelandschaft eine Aufgabe, die früher von Schafen erfüllt wurde. Aber nicht mit Sägen und Scheren wie die Menschen. mehr...

Die letzte Videothek von Ahaus

Filme verleihen aus Leidenschaft

Ahaus Die Anzahl der Videotheken in Deutschland geht seit Jahren drastisch zurück. In Ahaus ist der „Videopalast“ die letzte Anlaufstelle für Fans des traditionellen Filmverleihs auf der Silberscheibe.mehr...

Neue Leiterin der Suchtberatungsstelle in Ahaus

Helena Sieniawski möchte Suchterkrankten Kraft geben

Ahaus Helena Sieniawski ist die neue Leiterin der Suchtberatungsstelle des Caritasverbandes für die Dekanate Ahaus und Vreden. In ihrer Arbeit macht ein Suchtmittel besondere Sorgen, weil es gesellschaftlich anerkannt ist.mehr...

Feuerwehr im Einsatz

Feuer in Spänebunker an der Harmate

Wüllen. Zum Brand eines Spänebunkers wurde der Löschzug Wüllen am Donnerstagabend gegen 19.50 Uhr gerufen. Auf dem Gelände eines Betriebes an der Harmate wurde Feuer in der Absauganlage des Spänebunkers gemeldet.mehr...