Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ahauser Lehrer gewinnt mit seinen Schülern Hip-Hop-Wettbewerb

Landessieger mit Fluppenschnippser-Rap

Ahaus Der Ahauser Musikpädagoge und Songwriter Salip Tarakci hat zusammen mit einem Schülerteam einen landesweiten Hip-Hop-Wettbewerb gewonnen. Es ging ums Nichtrauchen.

Landessieger mit Fluppenschnippser-Rap

Das Siegerteam der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen bei der Preisverleihung. Foto: Matthias Höing

Zusammen mit einer fünfköpfigen Schüler-Crew der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen hat der Ahauser Musiker Salip Tarakci einen landesweiten Hip-Hop-Wettbewerb zum Thema „Nichtrauchen“ gewonnen. Als das „Dreamteam“ ist das Schülerteam mit dem von Songwriter Tarakci produzierten Titel „Fluppenschnippser“ an den Start gegangen und war dabei auf Landesebenen erfolgreich. Am Freitag überreichte Werner Rasch von der Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises Borken die Preise an das Siegerteam. 

Hier gibt es den Song des Wettbewerbs zum Anhören. 

„Es ist schön, wenn man Talente bei den Schülern entdecken kann und die Schüler erleben, dass man zusammen was auf den Weg bringen kann und sogar einen Gewinn einfährt“, freut sich der Ahauser Musikpädagoge über den Preis. In dem Wettbewerb sind er und seine Schüler gegen Gruppen aus ganz Nordrhein Westfalen angetreten. Platz zwei des Wettbewerbs in der Altersgruppe der 10 bis 13-Jährigen ging übrigens nach Marl, Platz drei nach Langenfeld.

Sucht oder freie Wille?

Für den seit 2003 bestehende Hip-Hop-Wettbewerb der nordrhein-westfälischen Landesinitiative „Leben ohne Qualm“ (LoQ) gingen für das Jahr 2017 rund 60 Nichtraucher-Raps ein und wurden Anfang 2018 von einer Jury, bestehend aus jungen Musikern, Musikdozenten und DJ’s bewertet. Die Preisträger erhalten Gutscheine für Elektronik, Klamotten und Kino-karten sowie Kopfhörer, Powerbanks und vieles mehr.

Landessieger mit Fluppenschnippser-Rap

Der Ahauser Berufsmusiker, Songwriter und Musikpädagoge Salip Tarakci hat mit Musikschülern einen erfolgreichen Rap-Song produziert. Foto: Privat

Das „Dreamteam“ um den Ahauser Salip Tarakci sind Mia, Elias, Luca, Benedikt und Casper. Sie gehören zur Altersgruppe A, den 10- bis 13-Jährigen, den jüngsten Teilnehmern des Wettbewerbs. Der Song „Fluppenschnippser“ ist das Ergebnis eines Musik-Workshops mit ihrem Musiklehrer Salip Tarakci. Der Song beschreibt auf kluge Art verschiedenste Facetten des Rauchens – angefangen von dem Wunsch, mit der Kippe cool und gut auszusehen, über die Manipulation durch die Tabakindustrie bis hin zur Frage, was stärker ist: die Sucht oder der freie Wille. So heißt es: „Warum lassen wir uns lenken von glühenden Stängeln? Ja wir sind die Macher, die uns nach vorne drängeln…“

Mit Selbstbewusstsein gegen das Rauchen

Die Jury lobte die „super Performance“ und die „geniale Hook“ (Ohrwurm) des Siegertitels. Die fünf Schüler sind begeistert vom Wettbewerb: „Es hat Spaß gemacht und gut funktioniert, im Team zu arbeiten. Deswegen sind wir das Dreamteam.“

Die Gruppenmitglieder können sich nun um ein neues Frühjahrs-Outfit kümmern: Sie gewinnen jeweils einen Klamottengutschein.

„Mit unseren Präventionsmaßnahmen möchten wir Jugendliche aufklären und dazu beitragen, dass sie an Stärke und Selbstbewusstsein gewinnen“, sagte Hubertus Drude, Leiter der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen, bei der Preisverleihung am Freitag. Dann hätten auch Einstiegsdrogen wie das Rauchen keine Chance. „Kreative Aktionen wie der HipHop-Wettbewerb sind bestens geeignet, den positiven Trend zum Nichtrauchen zu bestärken“, meint der Schulleiter.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hundekot in Ahaus sorgt für Ärger

Schülergruppe schreibt Brief an die Bürgermeisterin

Ahaus. 27 Hundehaufen zählte eine Schülergruppe aus Epe auf dem Weg vom Ahauser Bahnhof zum Schulmuseum am Schloss. Dabei ist klar geregelt, wer für die Beseitigung des Hundekots zuständig ist.mehr...

Glasfaserausbau kann starten

15 Millionen Euro für den Außenbereich

Ahaus Die Stadtwerke Ahaus haben den Zuschlag zum Bau und Betrieb der Glasfasernetze im Außenbereich erhalten. Potenzielle Kunden dürfen sich freuen.mehr...

Atommüll aus Gorleben soll nach Ahaus

Weiterer radioaktiver Abfall zur Lagerung nach Ahaus

Ahaus Bis Mitte 2019 muss das Abfalllager in Gorleben geräumt sein. 584 Fässer mit radioaktivem Abfall könnten in Ahaus eingelagert werden. Der Sprecher der Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ ist entsetzt.mehr...

Millionen für Breitbandförderung

Schnelles Internet kommt nach Ahaus, Heek und Legden

Legden/Heek/Ahaus Manchmal fahren die Bürgermeister der Region gerne nach Düsseldorf. Vor allem, wenn es um einige Millionen Euro geht.mehr...

Grill-Youtuber aus Ahaus

Tausende schauen Rolf Elsebusch beim Grillen zu

AHAUS Rolf Elsebusch aus Ahaus ist begeisterter Griller und entwickelt kreative Rezepte. Wenn er im Garten am Grill steht, schauen Tausende im Internet zu.mehr...