Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Medienhaus Lensing Hilfswerk übergibt Förderschecks

Spende für Bildungsprojekte

Drei Projekte fördert das Medienhaus Lensing Hilfswerk, das Hilfswerk der Münsterland Zeitung, in diesem Jahr mit insgesamt 5000 Euro. Am Dienstag wurden die Förderschecks übergeben.

Ahaus/Vreden/Südlohn

von Bernd Schlusemann

, 10.07.2018
Medienhaus Lensing Hilfswerk übergibt Förderschecks

Markus Wellermann (links) von der Musikschule Südlohn-Oeding und Regina Pieters (2.v.l.) von der St.-Marien-Schule aus Vreden nahmen die Förderschecks von Johanna Lensing-Wolff, Geschäftsführerin des Hilfswerks, und Redaktionsleiter Bernd Schlusemann entgegen. © Markus Gehring

Das Medienhaus Lensing Hilfswerk fördert in diesem Jahr drei lokale Bildungsprojekte. Geschäftsführerin Johanna Lensing-Wolff und Redaktionsleiter Bernd Schlusemann haben am Dienstag die Schecks an Regina Pieters von der St.-Marien-Schule aus Vreden (2000 Euro) und an Markus Wellermann von der Musikschule Südlohn-Oeding (2000 Euro) übergeben. Dritter Preisträger ist der Kindergarten des Familienzentrums Wittekindshof in Ahaus (1000 Euro).

Bei der Marien-Schule wird mit der Spende des Medienhaus Lensing Hilfswerks ein Kunstprojekt unterstützt, bei dem ein Künstler in die Schule kommt.

„Musik geht in die Schule“ heißt das Projekt, mit dem die Musikschule Südlohn-Oeding in die Grundschulen geht und dafür eine Unterstützung bekommt.

Das Familienzentrum Wittekindshof erhält die Unterstützung für den Aufbau einer Kinderbibliothek in Form von Büchertaschen für die alltagsintegrierte Sprachförderung.

Preisträger im letzten Jahr waren die Kreuzschule in Heek mit einem Radioprojekt und das Projekt „Skulptürchen“ der Jugendkulturwerkstatt Stadtlohn (JuKuWe). Im Rahmen dieses Projektes werden Skulpturen in einem kreativen und schulindividuellen Prozess erstellt und im öffentlichen Raum aufgestellt.
Anzeige