Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mit der Sonne gelacht

Ahaus Wenn Kinder lachen, muss der Himmel nicht mehr weinen. Passend zum min-Max Kindertag der Stadtwerke Ahaus und zum Abschluss des Musiksommers lachte gestern die Sonne mit den Kindern um die Wette.

/

"Hex! Hex!": Die Hexe Bibi Blocksberg bezauberte gestern ihr Publikum im Ahauser Schlossgarten. Meisel-Kemper

Ein heiterer Höhepunkt des Musiksommers: Der min-Max-Kindertag begeisterte gestern sein junges Publikum. Meisel-Kemper

Zwei rund zweistündige Aufführungen des Kindermusicals "Bibi Blocksberg und der verhexte Schatz" des Kölner Musicaltheaters "Coco-Mico" und der Kinderliedermacher Detlev Jöcker (Foto) aus Münster sorgten für volle Bänke und für begeisterten Applaus.

In der fantasievollen Wandelkulisse des Schlosses Klunkerberg spielt das Blocksberg-Musical. Die kleinen Zuschauer staunten nicht schlecht, als Bibi auf dem Schloss den Hinweis auf einen geheimnisvollen Schatz entdeckte.

Zusammen mit ihrer Hexenfreundin Schubia verfolgte sie die Spur. Sie führte zu König Kunibert, der vor 300 Jahren auf dem Schloss lebte. Seine zukünftige Ehefrau, die Hexe Coronaria, hatte ihm die juwelenbesetzte Krone weggenommen. Bibi und Schubia hexten sich in die Vergangenheit zurück, um ihm zu helfen. Streit gab es nur über die Rolle, die jeder dann am Hof spielen durfte. Bibi als Prinzessin und Schubia als ihre Zofe, die auch noch vom Hofnarr hochverehrt wurde. Das konnte auch unter Freundinnen nicht gut gehen. Spannend spielten Yvonne Braschke die Rolle der Bibi und Annika Päs die der Schubia.

Fantasievolle Kostüme und bunte Perücken verzauberten die Kinder zusätzlich. Denn wie in guten Märchen gab es auch ein gutes Ende. Kunibert erhielt durch Bibi seine Krone und verjagte die Hexe Coronaria.

Lieder zum Mitmachen

Mit dem erfolgreichsten deutschen Kinderliedermacher Detlef Jöcker hatte Veranstalter Michael Schaedel ein weiteres Glückslos gezogen. Jöcker machte Kinder und Erwachsene nach dem langen Sitzen wieder richtig flott mit seinen Liedern zum Mitmachen. Zusammen mit Clemens Paskert (Keyboard, Gesang) sang er sein berühmtes Geburtstagslied. Auch der "Orang Utan im Wunder-Wonder-Land" durfte nicht fehlen. "Pizza in den Haaren, Spaghetti auf der Hos" entstand als Widmung an seinen Lieblingspizzabäcker Aldo in Münster-Hiltrup, ein weiterer Klassiker, der bei den Kindern wohl bekannt war. emk

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sprengung bereitet Windraddemontage in Ahaus vor

Explosion als Drahtseilakt

Ahaus Die durch ein Feuer beschädigte Windkraftanlage in Quantwick wird demontiert und neu errichtet. Mit zwei gezielten Explosionen wurden am Dienstag im Turminneren zwei Drahtseile gekappt.mehr...

Einbürgerungstest

Von Nervosität keine Spur

Ahaus/vreden Wer deutscher Staatsbürger werden möchte, muss seine Eignung in einem Einbürgerungstest nachweisen. Wir haben zwei Kandidaten dabei begleitet.mehr...

Tödlicher Unfall am Vredener Dyk

35-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall 

Ahaus Bei einem Verkehrsunfall auf dem Vredener Dyk ist am Sonntagabend ein 35-Jähriger tödlich verletzt worden. Er war Beifahrer in einem Auto, das aus bislang unklarer Ursache gegen einen Baum prallte. mehr...

Polizei kontrolliert Autofahrer

Drogen im Blut und in der Jacke

Ahaus Drogen fanden Polizeibeamten bei einem 21-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Als sie ihn am Freitag gegen 17 Uhr auf dem Ammelner Weg kontrollierten, ergaben sich Hinweise darauf, dass der 21-Jährige Drogen konsumiert hatte. Zudem entdeckten die Beamten in seiner Jacke geringe Mengen Marihuana und Haschisch.mehr...

Menschen übernehmen Aufgaben von Schafen

Freiwillige Helfer in der Heide im Dienste der Natur

Ahaus Zwei Länder und eine Natur: Gemeinsam übernahmen viele Helfer in der Heidelandschaft eine Aufgabe, die früher von Schafen erfüllt wurde. Aber nicht mit Sägen und Scheren wie die Menschen.mehr...

Die letzte Videothek von Ahaus

Filme verleihen aus Leidenschaft

Ahaus Die Anzahl der Videotheken in Deutschland geht seit Jahren drastisch zurück. In Ahaus ist der „Videopalast“ die letzte Anlaufstelle für Fans des traditionellen Filmverleihs auf der Silberscheibe.mehr...