Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"NightClubbing" lockt letztmalig die Fanmassen an

"NightClubbing" lockt letztmalig  die Fanmassen an

Ahaus Jamiroquai "Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören" - auf diese Formel bringt es Dieter van Acken, Pressesprecher von Tobit.Software. Gemeint ist damit die aktuelle Auflage des "NightClubbing"-Festivals mit (Bild) als Top-Act am 16. August. Sein Auftritt wird gleichzeitig den Schlusspunkt der Open-Air-Reihe setzen.

"Wir haben viele tolle Künstler nach Ahaus geholt und einmalige Festivals veranstaltet. Ich erinnere nur an Joe Cocker auf dem Kirmesplatz oder das unvergessliche After Dark mit James Brown im Schlossgarten", fährt van Acken fort. Inzwischen hätten sich jedoch im Umfeld auch viele andere interessante Events entwickelt. "Für uns ist es daher an der Zeit, uns neuen Themen zuzuwenden. Die Statt Alm war da schon ein schönes Beispiel."

Neue Themen gefragt

Im Laufe der Zeit habe sich das "NightClubbing" zu einer echten Großveranstaltung entwickelt - "alles top organisiert und top besetzt. Und dieses Jahr wird das absolute Highlight werden. In Zukunft werden wir uns aber ganz neuen Themen widmen, die dann nicht nur für Festival-Begeisterte interessant sind", lässt van Acken durchblicken, ohne bereits konkret zu werden. Doch für Überraschungen aller Art ist die Ideen schmiede des Ahauser Software-Herstellers bekannt.

Erfolgsgeschichte

Und die Erfolgsgeschichte von "NightClubbing" und seinem Vorläufer "After Dark" spricht für sich: Mehr als 100 000 Menschen haben das Festival in den vergangenen zehn Jahren besucht. Dabei standen insgesamt mehr als 100 große Stars und junge Talente in Ahaus auf der Bühne, darunter viele internationale Top-Acts. Aber auch deutsche Interpreten waren immer vertreten: So rockten Extrabreit, 2Raumwohnung, BossHoss, Juli, Boundzound oder zuletzt Die Fantastischen Vier die Bühne. mel/pd

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gefällte Bäume schrecken Ahauser auf

„Kahlschlag“ im Gehölz soll der Natur helfen

AHAUS An vielen Orten in Ahaus und seinen Ortsteilen entdecken Bürger aktuell aufgeschichtete Sträucher, Äste und gar Stämme. Dafür gibt es Gründe.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Satudarah-Rocker aus Alstätte festgenommen

Rocker-Chef hatte sich im Zillertal versteckt

Alstätte/Gerlos. Monatelang fahndete die niederländische Polizei vergeblich nach Satudarah-Rocker Michel B. aus Alstätte. Dann bekam sie endlich einen Tipp.mehr...

Spendenziel erreicht

Die Delfine warten schon auf Tim

Ottenstein Eine Delfintherapie auf Curaçao für den achtjährigen Tim ist der größte Wunsch von Familie Gesing. Dieser Traum kann nun endlich in Erfüllung gehen.mehr...

Sprengung bereitet Windraddemontage in Ahaus vor

Explosion kappt Drahtseile - Anlage wird neu aufgebaut

Ahaus Die durch ein Feuer beschädigte Windkraftanlage in Quantwick wird demontiert und neu errichtet. Mit zwei gezielten Explosionen wurden am Dienstag im Turminneren zwei Drahtseile gekappt.mehr...

Einbürgerungstest

Von Nervosität keine Spur

Ahaus/vreden Wer deutscher Staatsbürger werden möchte, muss seine Eignung in einem Einbürgerungstest nachweisen. Wir haben zwei Kandidaten dabei begleitet.mehr...