Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Niko Schaten verlässt Ahaus Marketing

Ahaus Niko Schaten, Geschäftsführer der Ahaus Marketing GmbH, geht neue berufliche Wege. Zum Jahresende scheidet der 41-jährige aus dem Stadtmarketing aus, um eine neue Stelle in einer Werbeagentur in Rheine anzutreten. "Eigentlich habe ich ja hier einen Traumjob. Dennoch habe ich das Gefühl, noch einmal neue Chancen und Herausforderungen suchen zu müssen", erklärte Schaten gestern. Bürgermeister Felix Büter verhehlte nicht, dass er die Entscheidung Schatens sehr bedaure, wenn er auch Verständnis habe. "Die Gesellschafterversammlung hat in dieser Woche großen Respekt und vor der Leistung Niko Schatens bekundet. Wir verlieren einen guten Geschäftsführer."

Niko Schaten hatte von Anfang an den Aufbau der 2004 gegründeten Stadtmarketinggesellschaft mitgestaltet. Zuvor war er bereits fünf Jahre lang Geschäftsführer des Verkehrsvereins gewesen. Büter: "Zusammen mit seinem Team hat er viel auf die Beine gestellt. Herausragend waren sicher die Industrietage und die vielen Cityaktionen." Dies habe Schaten in der Wirtschaft und in der Bevölkerung hohe Akzeptanz verschafft.

Schaten selbst bezeichnete die "Marke" Ahaus als "spannend, facettenreich und schwierig". Über Ziele und Eigenschaften entschieden eben nicht nur einige wenige, sondern fast 40 000 Ahauser. "Da entwickelt sich viel Eigenddynamik." In den nächsten Monaten, so versprach Schaten, werde er "nicht den Fuß vom Gas nehmen". In Planung sei eine breit angelegte Gutscheinaktion zur Kaufkraftbindung. Ab 2009 aber ist Niko Schaten nur noch privat ein Ahauser - "aber das bleibe ich mit Leib und Seele." gro

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Einbürgerungstest

Von Nervosität keine Spur

Ahaus/vreden Wer deutscher Staatsbürger werden möchte, muss seine Eignung in einem Einbürgerungstest nachweisen. Wir haben zwei Kandidaten dabei begleitet.mehr...

Tödlicher Unfall am Vredener Dyk

35-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall 

Ahaus Bei einem Verkehrsunfall auf dem Vredener Dyk ist am Sonntagabend ein 35-Jähriger tödlich verletzt worden. Er war Beifahrer in einem Auto, das aus bislang unklarer Ursache gegen einen Baum prallte. mehr...

Polizei kontrolliert Autofahrer

Drogen im Blut und in der Jacke

Ahaus Drogen fanden Polizeibeamten bei einem 21-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Als sie ihn am Freitag gegen 17 Uhr auf dem Ammelner Weg kontrollierten, ergaben sich Hinweise darauf, dass der 21-Jährige Drogen konsumiert hatte. Zudem entdeckten die Beamten in seiner Jacke geringe Mengen Marihuana und Haschisch.mehr...

Menschen übernehmen Aufgaben von Schafen

Freiwillige Helfer in der Heide im Dienste der Natur

Ahaus Zwei Länder und eine Natur: Gemeinsam übernahmen viele Helfer in der Heidelandschaft eine Aufgabe, die früher von Schafen erfüllt wurde. Aber nicht mit Sägen und Scheren wie die Menschen.mehr...

Die letzte Videothek von Ahaus

Filme verleihen aus Leidenschaft

Ahaus Die Anzahl der Videotheken in Deutschland geht seit Jahren drastisch zurück. In Ahaus ist der „Videopalast“ die letzte Anlaufstelle für Fans des traditionellen Filmverleihs auf der Silberscheibe.mehr...

Neue Leiterin der Suchtberatungsstelle in Ahaus

Helena Sieniawski möchte Suchterkrankten Kraft geben

Ahaus Helena Sieniawski ist die neue Leiterin der Suchtberatungsstelle des Caritasverbandes für die Dekanate Ahaus und Vreden. In ihrer Arbeit macht ein Suchtmittel besondere Sorgen, weil es gesellschaftlich anerkannt ist.mehr...