Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

BZA dementiert Verdacht

"Noch kein Atommüll aus La Hague eingelagert"

AHAUS Das Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen und der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) haben nach eigenen Angaben Hinweise erhalten, „dass in den Tagen vor bzw. nach Pfingsten Atommüll aus der französischen Atommüllfabrik La Hague in Ahaus eingelagert worden sein soll.“ Das Zwischenlager dementiert dies klar.

Burghard Rosen, Pressesprecher des Zwischenlagers Ahaus, erklärte am Dienstag in aller Deutlichkeit: „Da ist überhaupt nichts dran. Ich habe keine Erklärung für die Vermutung der Atomkraftgegner. Es hat auch keine Probe- oder Leertransporte gegeben.“ Rosen erklärte, die Rücktransporte von radioaktiven deutschen Abfällen von La Hague nach Ahaus sei erst ab 2020 geplant. Das Aktionsbündnis beruft sich auf „inoffizielle“ Hinweise, denen zufolge „in der 21. oder 22. Kalenderwoche zwei LKW mit Atommüll über Belgien aus La Hague nach Ahaus gefahren“ seien. Der Transport soll unter Polizeibegleitung erfolgt sein. Da das Bundesamt für Strahlenschutz nach Angaben der Atomkraftgegner keine Antwort auf eine Anfrage gab, hat sich das Aktionsbündnis jetzt mit einem Fragenkatalog an die Düsseldorfer Staatskanzlei, an das Wirtschaftsministerium und an das Innenministerium des Landes NRW gewandt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Spendenziel erreicht

Die Delfine warten schon auf Tim

Ottenstein Eine Delfintherapie auf Curaçao für den achtjährigen Tim ist der größte Wunsch von Familie Gesing. Dieser Traum kann nun endlich in Erfüllung gehen.mehr...

Sprengung bereitet Windraddemontage in Ahaus vor

Explosion kappt Drahtseile - Anlage wird neu aufgebaut

Ahaus Die durch ein Feuer beschädigte Windkraftanlage in Quantwick wird demontiert und neu errichtet. Mit zwei gezielten Explosionen wurden am Dienstag im Turminneren zwei Drahtseile gekappt.mehr...

Einbürgerungstest

Von Nervosität keine Spur

Ahaus/vreden Wer deutscher Staatsbürger werden möchte, muss seine Eignung in einem Einbürgerungstest nachweisen. Wir haben zwei Kandidaten dabei begleitet.mehr...

Tödlicher Unfall am Vredener Dyk

35-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall 

Ahaus Bei einem Verkehrsunfall auf dem Vredener Dyk ist am Sonntagabend ein 35-Jähriger tödlich verletzt worden. Er war Beifahrer in einem Auto, das aus bislang unklarer Ursache gegen einen Baum prallte. mehr...

Polizei kontrolliert Autofahrer

Drogen im Blut und in der Jacke

Ahaus Drogen fanden Polizeibeamten bei einem 21-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Als sie ihn am Freitag gegen 17 Uhr auf dem Ammelner Weg kontrollierten, ergaben sich Hinweise darauf, dass der 21-Jährige Drogen konsumiert hatte. Zudem entdeckten die Beamten in seiner Jacke geringe Mengen Marihuana und Haschisch.mehr...

Menschen übernehmen Aufgaben von Schafen

Freiwillige Helfer in der Heide im Dienste der Natur

Ahaus Zwei Länder und eine Natur: Gemeinsam übernahmen viele Helfer in der Heidelandschaft eine Aufgabe, die früher von Schafen erfüllt wurde. Aber nicht mit Sägen und Scheren wie die Menschen.mehr...