Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Offener Treff bietet Platz für Spiel und Gespräch

Im Karl-Leisner-Haus

"Es hat lange gedauert, bis das Kind geboren wurde", mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Felix Büter die anwesenden Gäste zur Neueröffnung des offenen Kinder- und Jugendtreffs im Karl-Leisner-Haus.

von von Lara Wantia

AHAUS

, 01.06.2015

Nach längerer Renovierungszeit öffnete die Einrichtung des Jugendwerkes Ahaus gestern wieder ihre Türen und lockte Publikum von Jung bis Alt in den Treffpunkt an der Schlossstraße. "Jetzt geht es darum, dass das Kind wächst und gedeiht. Viele Dinge wurden bereits auf den Weg gebracht, aber gut Ding will auch Weile haben. Kirche und Stadt haben das Jugendwerk in einem Zusammenschluss gemeinsam organisiert. Wenn das Miteinander und die Zusammenarbeit weiterhin so gut funktionieren, wird der Offene Treff auch Früchte tragen", ergänzte Felix Büter.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige
Lesen Sie jetzt