Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Optimierte Bautoiletten

Ahaus Kreis / Ein ungewohntes Bild bot sich den Studierenden der Fachschule für Wirtschaft am Samstag: Quasi über Nacht war vor dem Eingang eine Bautoilette aufgestellt worden. Die Studierenden der Abschlussklasse wollten auf diese originelle Weise auf die Präsentation ihrer Projekte aufmerksam machen.

Optimierte Bautoiletten

<p>Studierende der Fachschule für Wirtschaft stellten ihre Abschlussprojekte vor (v. l.): Dirk Heming, Simon Trapp, Christina Deuker, Piyer Özkan, Daniel Terhaar. </p>

Im Rahmen des Unterrichts waren für viele Unternehmen praxisgeeignete Softwarelösungen entwickelt worden. Dafür war es notwendig, dass die Studierenden ihr erarbeitetes Wissen der unterschiedlichen Fächer wie Programmiersprachen, Datenbanksysteme, Betriebssysteme, aber auch Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen miteinander kombinierten.

Berufserfahrung

Die Ergebnisse wurden am Vormittag allen Studierenden der Fachschule sowie den geladenen Gästen vorgestellt. In seiner Eröffnungsansprache hob Schulleiter Wolfgang Reinert die Bedeutung der Berufserfahrung von den Absolventen der Fachschule hervor: "Die Fortbildung für Führungsaufgaben im mittleren Management im Sinne der Vermittlung entsprechender Kompetenzen setzt zwingend Berufserfahrung derjenigen voraus, die sich als Fachkräfte auf diesem Bildungsweg weiter qualifizieren wollen."

Stefan Nacke, Geschäftsführer der Firma Amexus, und Vertreter des Unternehmensverbands AIW würdigte in einem Grußwort die Leistung der Studierenden: "Wir im AIW freuen uns insbesondere, dass die Fachschule für Wirtschaft Projekte mit den Unternehmen in der Region durchführt. Hiermit zeigt die Fachschule, welche praxisnahe Weiterbildung gewährleistet wird."

In diesem Jahr wurden drei Projekte vorgestellt. Für Schmitz Cargo Bull in Altenberge wurde das Programm "Abweichungsanalyse" von Cristina Deuker erstellt. Mittels eines eigens entwickelten Excel-Programms soll die Entwicklung des Ergebnisses des Geschäftsjahrs grafisch dargestellt werden.

Entwicklungen

Für das Unternehmen ATG Systems in Ahaus entwickelten die Studierenden Pyer Özkan und Daniel Terhaar ein Programm zur Abwicklung der Aufträge über Zubehör. Ein besonders interessantes Programm ist die "Sonjaroute". Dirk Heming und Simon Trapp entwickelten für das Unternehmen Büscher Containerdienst & Toilettenmietservice in Epe ein Programm, mit dem die Routen für die Anfahrt der Standorte der Bautoiletten optimiert werden kann.

Weitere Informationen zu den Projekten werden auf der Webseite des Bildungsangebots dargestellt. Für die zum 1. August 2008 beginnende Weiterbildung in Teilzeitform (3,5 Jahre) sind noch einige Plätze frei. Infos beim Berufskolleg: Tel. (0 25 61) 4 29 03

www.ich-werde-betriebswirt.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grill-Youtuber aus Ahaus

Tausende schauen Rolf Elsebusch beim Grillen zu

AHAUS Rolf Elsebusch aus Ahaus ist begeisterter Griller und entwickelt kreative Rezepte. Wenn er im Garten am Grill steht, schauen Tausende im Internet zu.mehr...

Rassismus und fliegende Fäuste im Dinkelstadion

18-jähriger Spieler vor Gericht nicht geständig

Ahaus Es ist ein Fall, bei dem es nur Verlierer gibt. Das war schon vor dem Prozessauftakt am Ahauser Amtsgericht gegen den 18-jährigen Fußballer klar, der im Oktober 2017 einen Zuschauer tätlich angegangen haben soll.mehr...

Handwerk- und Gewerbetage in Alstätte

WM-Bus bei der Alstätter Gewerbeschau

Alstätte 52 Aussteller präsentierten sich bei den Handwerk- und Gewerbetagen in Alstätte. Für Fußball-Fans gab es ein ganz besonderes Angebot.mehr...

Richard David Precht auf der Pushcon in Ahaus

Precht: Kein Anlass zu Pessimismus

Ahaus Richard David Precht hat bei der Pushcon seine Ideen zur Zukunft der Arbeit vorgestellt. Die sind überraschend skeptisch, doch kein Anlass zu Pessimismus.mehr...

Unfall auf dem Kusenhook in Ahaus

Alkoholfahrt endet an einer Straßenlaterne

Ahaus Ein betrunkener 18-jähriger Fahranfänger ist am Sonntagmorgen auf dem Kusenhook in Ahaus von der Straße abgekommen und gegen eine Laterne geprallt. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. mehr...

Chor „Once Again“ singt beim Katholikentag

Messe für den Frieden

Ahaus Der Chor „Once Again“ aus Ahaus singt die „Mass for Peace“ von Karl Jenkins auf dem Katholikentag in Münster. Die Pfarrgemeinde St. Marien bietet weiteren Interessierten Mitfahrgelegenheiten mit dem Bus an.mehr...