Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Herbstkonzert

Polizeichor Hamaland trumpfte auf

AHAUS. Der Polizeichor Hamaland gab das Motto seines Konzerts gleich mit seinem ersten Lied vor: "Musik ist Trumpf". Da war der Applaus in der voll besetzten Aula des Alexander-Hegius-Gymnasiums groß.

/
Der Kinderchor hatte viel Spaß an seinem Auftritt und begeisterte damit das Publikum.

Der Polizeichor Hamaland war mit vollem Einsatz bei seinem Herbstkonzert dabei.

Und sie trumpften auf - die Sänger unter der Leitung von Jürgen Etzrodt. Mit vielen populären Melodien entführten sie das Publikum vor allem in das bunte Reich der Musicals. Bei "Hello Dolly", "Starlight Express", oder "Irgendwo und wann" aus der Westside Story klatschten viele oder summten im Stillen mit. Dabei zeigte sich der Polizeichor, der auswendig sang, perfekt vorbereitet und mit viel Freude auch am mehrstimmigen Gesang, der noch mehr als in den Vorjahren zur Geltung kam.

Den Auftakt des großen Konzerts hatte der Chor allerdings dem Nachwuchs überlassen. "Next Generation", das Jugendblasorchester des Musikvereins Alstätte, brachte unter der Leitung von Ben Cruiming mit seinem schwungvollen Auftritt mit Märschen und Musicalmelodien gleich Stimmung in die Aula.

"Supercalifragilistisch" gesungen

Danach zeigte der Polizeichorkinderchor sein Können. Andrea van der Linde schafft es Jahr für Jahr, die Qualität des Nachwuchschores zu steigern. Bei den Liedern "Supercalifragilistisch" aus "Mary Poppins" oder "Somewhere over the Rainbows" aus "The Wizards of Oz" war die Begeisterung und die Musikalität der Kinder gut zu spüren.

Und dann gesellten sich die "alten Herren" zu den Kindern. Erstmals sangen sie zusammen. "Ich wollte nie erwachsen sein" aus Tabaluga, da konnten sich Jung und Alt wiederfinden. Es wurde der vielleicht emotionalste Moment des Abends.

Gäste aus Winterswijk

Nach der Pause eröffneten wiederum die Jugendlichen von "Next Generation". Als Überraschung für das Publikum kamen dann "The Greyhound Barbershop Singers" auf die Bühne. Die Gäste aus Winterswijk hatten Titel wie "Mary Lou" oder eine sehr schöne Version von "Yesterday" im Gepäck und fanden mit ihren 50er- und 60er-Jahre-Songs viele Freunde im Publikum.

Russischer Segensgruß

Noch einmal unterhielt der Polizeichor die Gäste, bevor er sie mit einem auf Russisch gesungenen Segensgruß als Zugabe in die Nacht entließ. Viele haben sich da schon den 28. Oktober 2017 geistig notiert. Dann wird der Polizeichor wieder für sein traditionelles Herbstkonzert auf der Bühne stehen, dann aber, so der Vorsitzende Alois Helling, hoffentlich im neuen Kulturquadrat. 

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abitur nach 13 Jahren

Schulleiter freuen sich auf G9

Ahaus Die Schulleiter Michael Hilbk und Ulrich Walters begrüßen die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren. Doch sie stellen auch Forderungen.mehr...

Schlittschuhlaufen im Dezember

Stadt organisiert überdachte Eisfläche

AHAUS. Es wird doch noch etwas mit dem Ahauser Winterzauber: "Auf dem Rathausplatz wird es im Dezember eine überdachte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen und Schlindern geben." Das gab die Stadtverwaltung am Mittwochnachmittag bekannt.mehr...

Eisbahn in der Innenstadt

"Eislaufen geht auch im Januar"

AHAUS Die Stadt ist auf der Suche nach einer Eisbahn für die Weihnachtszeit. Doch den „Winterzauber“ muss es nicht nur im Dezember geben.mehr...

Eper Straße

Anlieger wollen Leitplanke zurück

GRAES Deutlich zu schnell fahrende Lastwagenfahrer, die ständig Leitpfosten abrasieren. Ein Radweg entlang der Eper Straße, der nur unter Gefahr zu benutzen ist. CDU-Ratsfrau Margret Enste berichtete am Mittwochabend in der Sitzung des Rates von einer äußerst gefährlichen Verkehrssituation an der Kreisstraße 20 in Höhe des Friedhofes. Wir haben für eine Bestandsaufnahme am Donnerstagvormittag mit Anliegern gesprochen.mehr...

Extra-Aufführung am Sonntag

Bühne frei für Musical-AG

AHAUS Diesem Wochenende haben die Aktiven der Musical-AG der Canisiusschule entgegengefiebert: Das Stück "Die Schöne und das Biest" wird aufgeführt. Weil der Andrang nach Karten so groß ist, gibt es eine Extra-Vorstellung am Sonntag. Wir waren am Mittwoch bei der Generalprobe dabei.mehr...

„Ein tragischer Unfall“

Busfahrer wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht

AHAUS Eine 48-jährige Busbegleiterin aus Ahaus war im Januar dieses Jahres am Scheelenkamp zwischen einem rückwärts fahrenden Bus und einer Laterne eingequetscht worden und an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Fahrer des Busses musste sich am Montag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten.mehr...