Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Randalierer muss ins Gefängnis

Mehr als ein Dutzend Mal vorbestraft

Er hatte im Februar des vergangenen Jahres gegen die Wohnungstür eines 45-Jährigen betreten und einen Sachschaden von 350 Euro verursacht. Für den mehr als ein Dutzend Mal Vorbestraften und noch unter laufender Bewährung stehenden Angeklagten sah das Gericht keine andere Alternative als die Verhängung einer Freiheitsstrafe mehr. Obwohl der 35-Jährige die Tat vehement abstritt, waren das Gericht und die Staatsanwaltschaft von seiner Schuld überzeugt. Sie sahen die Aussage des Geschädigten, der als Zeuge angehört wurde, zweifelsfrei als glaubwürdig an. Der Angeklagte will einen Freund, der bei dem Zeugen gewohnt hatte, begleitet haben, um noch einige zurückgelassene Sachen abzuholen. Die Tür habe weder er, noch sein Freund, er war als Mitangeklagter nicht erschienen, beschädigt. Als die beiden vor der Tür standen, hatte der 45-Jährige, der des Öfteren von dem Angeklagten bereits bedroht worden war, aus Angst die Polizei gerufen, worauf die beiden Männer verschwanden. Sie seien aber wieder aufgetaucht, als die Ordnungshüter das Haus verließen und hätten gegen die Tür gepoltert und getreten. Dem Zeugen stand bei seiner Aussage die Angst vor dem Angeklagten deutlich im Gesicht geschrieben. Der Angeklagte wurde vom Richter ernsthaft ermahnt, den Zeugen in Ruhe zu lassen und sich zurückzuhalten, sonst habe er mit weiteren Konsequenzen zu rechnen. ek

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Greifvögel in Ammeln wurden vergiftet

Vögel starben durch „Schwiegermuttergift“

Ahaus Jetzt gibt es Gewissheit: Die toten Greifvögel, die man auf einem Acker in Ammeln gefunden hatte, wurden vergiftet. Die Suche nach den Tätern beginnt.mehr...

Wieder Vandalismus im Ahauser Schlossgarten

Schraube an Spielgerät gelöst

Ahaus Erneut ist es im Schlossgarten in Ahaus zu Fällen von Vandalismus gekommen. Unbekannte Täter nahmen dabei auch wieder die fast neue Schwengelpumpe am Spielplatz ins Visier.mehr...

Sommerkonzert des Feuerwehr-Musikzuges Ottenstein

Heiße Hits für heiße Tage

Ottenstein Dass Blasmusik auch jung und modern sein kann, erfuhren die Besucher des Sommerkonzerts des Feuerwehr-Musikzugs am Pfingstsonntag.mehr...

Tödlicher Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup und Ahaus

37-jährige Mutter stirbt auf der A31 - 4 Schwerverletzte

AHAUS/HEEK Furchtbares Unfalldrama auf der A31: Eine 37-jährige Mutter ist Pfingssonntag nach einem Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup/Gronau und Ahaus/Heek gestorben. Ein Mann und drei Kinder wurden schwer verletzt, ein 5-jähriges Kind schwebte in Lebensgefahr.mehr...

Zwei Menschen sterben bei Familiendrama in Ahaus

Familientragödie mit zwei Toten

Ahaus Ein Familiendrama hat sich am Pfingstsonntag in Ahaus abgespielt. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen.mehr...

Sonderpädagogen von Ahauser Overbergschule abgeordnet

Eltern üben Kritik an Bezirksregierung

Ahaus Vier Sonderpädagogen mit insgesamt zwei vollen Stellen werden von der Overbergschule abgeordnet. Eltern kritisieren die Bezirksregierung.mehr...