Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Reise an die Moldau bleibt unvergessen

16.11.2007

Ahaus Prag war das Ziel einer fünftägigen Reise der FOS12-Klassen (Fachoberschulreife) des Lise-Meitner-Kollegs aus Gronau, Stadtlohn und Ahaus. Bei einem ersten Rundgang durch Prager Altstadt waren das Prager Uhrenspiel sowie die Karlsbrücke die Höhepunkte. Am nächsten Tag stand ein Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Theresienstadt im Mittelpunkt. Dort kamen über 30 000 Menschen ums Leben, fast 90 000 wurden von dort aus in die Vernichtungslager abtransportiert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige