Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mantelsonntag und FFF

Shoppingspaß mit Schauern

AHAUS Der Rathausplatz gehört beim Mantelsonntag komplett den Kindern. Die Kleinen haben an den vielen, bunten Spielgeräten sichtlich Freude, während die Großen sich in Boutiquen und Schuhgeschäften tummeln.

/
Markus und Nicole Eilers waren auf Schnäppchenjagd.

Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.

Feuerkünstler Michael Held

Feuerkünstler Michael Held

Höhenfeuerwerk über dem Ahauser Schloss

Bilder vom Mantelsonntag

Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.
Der Mantelsonntag zog auch dieses Jahr zahlreiche Besucher an.

Der verkaufsoffene Sonntag sorgt für eine volle Fußgängerzone. Geschäfte werben mit Rabatten und ziehen damit Tausende von Besuchern in die Innenstadt. So wie Nicole und Markus Eilers aus Ahaus, die fürs Shopping ihre beiden kleinen Töchter zuhause bei Oma und Opa gelassen haben. „Wir haben noch keinen Mantel gekauft, aber dafür haben wir neue Schuhe“, freut sich Nicole Eilers, die ein Schnäppchen gemacht hat. Ehemann Markus hat einige Kaffeepflänzchen ergattert. „Damit steigen wir ganz groß ins Kaffeegeschäft ein“, meint er augenzwinkernd.

Mantelwetter

Ganz trockenen Fußes kommen die Besucher des Mantelsonntags nicht durch den Tag. Hin und wieder geht ein kräftiger Regenschauer über der Fußgängerzone nieder, und auch die Temperaturen sind von denen des hochsommerlichen Wochenendes zuvor weit entfernt. Mantelwetter eben, von dem auch die Einzelhändler profitierten. „Es ist eigentlich ein ganz guter Anlauf, das Wetter passt auch dazu“, findet Verkäuferin Martina Segbert vom Modegeschäft Steingrube. Ganz wichtig ist am Mantelsonntag aber auch das Sehen und Gesehenwerden. „Wir kennen uns in Ahaus ein bisschen aus. Eine Handvoll Bekannter haben wir schon getroffen“, sagte Willi Diekmann aus Oeding.

Ludger und Anni Schöning aus Gescher haben sich auf den Weg nach Ahaus gemacht, um eine neue Brille zu finden. „Meine Frau sucht auch einen neuen Mantel. Ahaus ist da oft unsere Anlaufstelle“, verrät Schöning. „Noch habe ich nicht so wirklich was gefunden. Bis jetzt ist die Tasche noch leer“, bedauert Ehefrau Anni. Für alle, die trotz voller Regale nicht so recht fündig werden können, bietet der Mantelsonntag ein abwechslungsreiches Programm mit Straßenmusikanten und Verkaufsständen mit Eis, Waffeln und anderen Spezialitäten, die den beginnenden Herbst versüßen.

Schönes Ziel

Guido und Sandra Buddenberg aus Ottenstein haben sich von dem unbeständigen Wetter nicht abschrecken lassen und mit Hund Bella eine Radtour zum Mantelsonntag unternommen. Etwas bestimmtes suchen sie heute nicht, sondern wollen hauptsächlich den verkaufsoffenen Sonntag genießen. „Das ist mal ein schönes Ziel mit dem Fahrrad zum Kaffeetrinken und Leute treffen“, sagt Sandra Buddenberg.

Flammendes Finale

Zum Abschluss des Mantelsonntags ließ Feuerkünstler Michael Held gestern Abend auf dem Sümmermannplatz vor dem Schloss die Flammen fliegen. Der Feuer- und Fackeljongleur wärmte mit seiner spannenden und rasanten Show die Zuschauer, die sich vom ungemütlichen Wetter am Abend nicht vertreiben ließen. Für musikalische Einlagen sorgte der Musikzug Ottenstein.

Clown Fidelidad allerdings war zuvor wegen der Regenschauer das Lachen vergangen. Sein Auftritt fiel ins Wasser. Nach dem Regen ließen es sich viele Ahauser nicht nehmen, sich für das große, musikgesteuerte Höhenfeuerwerk noch einmal vor das Schloss zu begeben, wo der Mantelsonntag mit bunt leuchtendem Spektakel und Knalleffekt zu Ende ging.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abitur nach 13 Jahren

Schulleiter freuen sich auf G9

Ahaus Die Schulleiter Michael Hilbk und Ulrich Walters begrüßen die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren. Doch sie stellen auch Forderungen.mehr...

Schlittschuhlaufen im Dezember

Stadt organisiert überdachte Eisfläche

AHAUS. Es wird doch noch etwas mit dem Ahauser Winterzauber: "Auf dem Rathausplatz wird es im Dezember eine überdachte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen und Schlindern geben." Das gab die Stadtverwaltung am Mittwochnachmittag bekannt.mehr...

Eisbahn in der Innenstadt

"Eislaufen geht auch im Januar"

AHAUS Die Stadt ist auf der Suche nach einer Eisbahn für die Weihnachtszeit. Doch den „Winterzauber“ muss es nicht nur im Dezember geben.mehr...

Eper Straße

Anlieger wollen Leitplanke zurück

GRAES Deutlich zu schnell fahrende Lastwagenfahrer, die ständig Leitpfosten abrasieren. Ein Radweg entlang der Eper Straße, der nur unter Gefahr zu benutzen ist. CDU-Ratsfrau Margret Enste berichtete am Mittwochabend in der Sitzung des Rates von einer äußerst gefährlichen Verkehrssituation an der Kreisstraße 20 in Höhe des Friedhofes. Wir haben für eine Bestandsaufnahme am Donnerstagvormittag mit Anliegern gesprochen.mehr...

Extra-Aufführung am Sonntag

Bühne frei für Musical-AG

AHAUS Diesem Wochenende haben die Aktiven der Musical-AG der Canisiusschule entgegengefiebert: Das Stück "Die Schöne und das Biest" wird aufgeführt. Weil der Andrang nach Karten so groß ist, gibt es eine Extra-Vorstellung am Sonntag. Wir waren am Mittwoch bei der Generalprobe dabei.mehr...

„Ein tragischer Unfall“

Busfahrer wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht

AHAUS Eine 48-jährige Busbegleiterin aus Ahaus war im Januar dieses Jahres am Scheelenkamp zwischen einem rückwärts fahrenden Bus und einer Laterne eingequetscht worden und an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Fahrer des Busses musste sich am Montag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten.mehr...