Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Sie sind alle Lebensretter"

"Sie sind alle Lebensretter"

<p>Heinrich Tenhündfeld und Christina Franke (l.) sowie Bürgermeister Felix Büter (r.) ehrten für 100-maliges Spenden (v.l.) Karl Peters, Helmut Wessels, Gertrud Löns, Erich Rathmer und Horst Köster. Bütterhoff</p>

Ahaus Ins Schlosshotel hatte das Deutsche Rote Kreuz Ahaus jetzt 68 Spenderinnen und Spender mit 25-maliger Blutspende, 33 mit 50-maliger Blutspende, 14 mit 75-maliger Blutspende und fünf mit 100-maliger Blutspende eingeladen.

DRK-Vorsitzender und Bürgermeister Felix Büter dankte in seiner Begrüßung den Jubilaren für ihre 4900 Blutspenden, also rund 2,5 cbm Ahauser Blut, das die Jubilare ihren Mitmenschen freiwillig, uneigennützig und unentgeltlich gegeben hätten. "Sie alle sind Lebensretter, im wahrsten Sinne des Wortes." Büter hob auch das hohe Engagement der ehrenamtlichen DRK-Helfer hervor bei den jährlich 27 Terminen.

In Ahaus beteiligten sich neun Prozent der Bevölkerung an den Blutspenden - in Großstädten liege die Beteiligung nicht selten unter zwei Prozent. Aber auch innerhalb von Ahaus gebe es ein extremes Gefälle. So betrage die Beteiligung in Graes rund 26 , die in Ottenstein rund 21 Prozent.

Blut sei nicht künstlich herstellbar, betonte Büter die Bedeutung der Blutspende. Der Bedarf an Blutkonserven und Blutpräparaten werde nach Ansicht der Medizin-Fachleute weiterhin steigen. "Der medizinische Fortschritt und die steigende Altersstruktur unserer Gesellschaft erfordern eine steigende Beteiligung an den Blutspendeterminen, wenn die Versorgung auch künftig sichergestellt werden soll", so der DRK-Vorsitzende weiter.

Christina Franke vom Blutspendedienst West Münster stellte die Gewinnung, Aufbereitung und Logistik dar. Deutlich wurde auch, dass insbesondere für die Krebstherapie heute mehr Konserven und Blutpräparate benötigt werden.

Der nächste Blutspendetermin ist in Ahaus am Dienstag, 18. Dezember, 15.30 Uhr bis 20.30 Uhr in der Anne-Frank-Realschule.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grill-Youtuber aus Ahaus

Tausende schauen Rolf Elsebusch beim Grillen zu

AHAUS Rolf Elsebusch aus Ahaus ist begeisterter Griller und entwickelt kreative Rezepte. Wenn er im Garten am Grill steht, schauen Tausende im Internet zu.mehr...

Rassismus und fliegende Fäuste im Dinkelstadion

18-jähriger Spieler vor Gericht nicht geständig

Ahaus Es ist ein Fall, bei dem es nur Verlierer gibt. Das war schon vor dem Prozessauftakt am Ahauser Amtsgericht gegen den 18-jährigen Fußballer klar, der im Oktober 2017 einen Zuschauer tätlich angegangen haben soll.mehr...

Handwerk- und Gewerbetage in Alstätte

WM-Bus bei der Alstätter Gewerbeschau

Alstätte 52 Aussteller präsentierten sich bei den Handwerk- und Gewerbetagen in Alstätte. Für Fußball-Fans gab es ein ganz besonderes Angebot.mehr...

Richard David Precht auf der Pushcon in Ahaus

Precht: Kein Anlass zu Pessimismus

Ahaus Richard David Precht hat bei der Pushcon seine Ideen zur Zukunft der Arbeit vorgestellt. Die sind überraschend skeptisch, doch kein Anlass zu Pessimismus.mehr...

Unfall auf dem Kusenhook in Ahaus

Alkoholfahrt endet an einer Straßenlaterne

Ahaus Ein betrunkener 18-jähriger Fahranfänger ist am Sonntagmorgen auf dem Kusenhook in Ahaus von der Straße abgekommen und gegen eine Laterne geprallt. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. mehr...

Chor „Once Again“ singt beim Katholikentag

Messe für den Frieden

Ahaus Der Chor „Once Again“ aus Ahaus singt die „Mass for Peace“ von Karl Jenkins auf dem Katholikentag in Münster. Die Pfarrgemeinde St. Marien bietet weiteren Interessierten Mitfahrgelegenheiten mit dem Bus an.mehr...