Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Sind mitverhaftet in die große Schuld"

Ahaus Rund 50 Personen folgten der Einladung der Stadt Ahaus und der Volkshochschule Ahaus zum Gedenkgang am Abend des 9. November zur Erinnerung an die Pogromnacht 1938. Bürgermeister Felix Büter, Ingeborg Höting als Leiterin des VHS-Arbeitskreises "Ahauser Geschichte 1933 bis 1945" sowie Schüler der Realschule im Vestert und der Anne-Frank-Realschule gestalteten die Veranstaltung, die am Standort der damals abgebrannten Synagoge in der Marktstraße begann. Die Gedenktafel für die verfolgten und ermordeten Ahauser jüdischen Familien auf dem Sümmermannplatz war der zweite Sammelpunkt für das Gedenken. Schüler der Realschule im Vestert berichteten vom Schicksal einiger Juden, deren Fotos sie neben Kerzen an der Gedenktafel aufstellten. Manfred Laumann, Mitglied des VHS-Arbeitskreises, las Auszüge aus der Predigt des evangelischen Theologen Helmut Gollwitzer vom 16. November 1938 in Berlin-Dahlem. Mit offenen Worten drückte Gollwitzer sein Entsetzen über die Ereignisse dieser Nacht aus: "Wir sind mitverha ftet in die große Schuld, dass wir schamrot werden müssen, wie biedere Menschen sich auf einmal in grausame Bestien verwandeln." Was wäre, wenn damals überall in Deutschland so gepredigt worden wäre? Diese Frage hatte Laumann vorausgeschickt. emk

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Chor „Once Again“ singt beim Katholikentag

Messe für den Frieden

Ahaus Der Chor „Once Again“ aus Ahaus singt die „Mass for Peace“ von Karl Jenkins auf dem Katholikentag in Münster. Die Pfarrgemeinde St. Marien bietet weiteren Interessierten Mitfahrgelegenheiten mit dem Bus an.mehr...

Ranga Yogeshwar bei der Pushcon

Jeder wird zum Sender

Ahaus Ranga Yogeshwar zog auf der Pushcon bei Tobit die Massen an. Sein Streifzug durch die Innovationen der Menschheit warf auch aktuelle Fragen auf.mehr...

Erste Brandmeisteranwärterin bei Ahauser Feuerwehr

Für Jennifer Norgall geht ein Traum in Erfüllung

Ahaus Jennifer Norgall ist die erste Brandmeisteranwärterin bei der Feuer- und Rettungswache in Ahaus. Jetzt steht sie vor ihrem ersten 24-Stunden-Dienst.mehr...

Vermisster Mann wieder aufgetaucht

Polizei findet vermissten Mann aus Dortmund wieder

Dortmund Der vermisste Mann aus Dortmund, der am Dienstagabend verschwunden war, ist wieder aufgetaucht. Eine Polizeistreife hatte den 58-jährigen in Dortmund-Hombruch am Mittwochvormittag unversehrt aufgefunden und zurück ins Pflegeheim gebracht.mehr...

Gronauerin verliert Kontrolle über Fahrzeug

Unfall auf Ottensteiner Damm geht glimpflich aus

Ahaus Auf dem Ottensteiner Damm ist am Mittwochmorgen zu einem Unfall gekommen. Eine 34-jährige Gronauerin verlor in Höhe des Ahauser Land- und Golfhotels die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Frau blieb unverletzt.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...