Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Turmbau zu Ahaus

Ahaus Er steht und sorgt für gute Aussichten. Das ließ der neue Aussichtsturm zumindest erahnen am letzten trüben Tag des grauen Novembers. Der Monte Klamotte hat seit gestern ein neues Wahrzeichen.

Turmbau zu Ahaus

<p>Ahaus versank gestern im Novembergrau: Ein erster Blick vom neuen Aussichtsturm in Richtung Kirchturm. Grothues</p>

Elf Meter hoch erhebt sich der hölzerne Turm über die Kuppe des Hügels und erlaubt so einen freien Blick über die Baumwipfel hinweg. "Man kann die Kirchtürme der Ortsteile sehen", freut sich Rudi Mensing, der Ideengeber, der sich seit drei Jahrzehnten um den Aussichtsturm bemüht hat (Münsterland Zeitung berichtete).

Jetzt müssen nur noch die 42 Stufen eingebaut werden. Ende nächster Woche wird die Aussichtsplattform freigegeben.

Erbaut wurde der Turm von 25 Auszubildenden des Zimmererhandwerks. "Das war für uns alle ein ganz besonderes Projekt, sozusagen ein Höhepunkt im Ausbildungsalltag", sagte gestern Marcus Telgmann (Berufsbildungsstätte Westmünsterland), der zusammen mit Georg Terweh (Holzbau Terhalle) das Projekt federführend betreute. Gestern mussten die Turmbauer übrigens früh aufstehen: Um 4 Uhr setzte sich der Schwertransport mit dem vorgefertigten Turm von der BBS zum Freizeitgelände Ork in Bewegung. Der Erfolg des Transportes hing an zwei Zentimetern - so knapp passte der liegende Turm unter den Ampeln her. gro

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Chor „Once Again“ singt beim Katholikentag

Messe für den Frieden

Ahaus Der Chor „Once Again“ aus Ahaus singt die „Mass for Peace“ von Karl Jenkins auf dem Katholikentag in Münster. Die Pfarrgemeinde St. Marien bietet weiteren Interessierten Mitfahrgelegenheiten mit dem Bus an.mehr...

Ranga Yogeshwar bei der Pushcon

Jeder wird zum Sender

Ahaus Ranga Yogeshwar zog auf der Pushcon bei Tobit die Massen an. Sein Streifzug durch die Innovationen der Menschheit warf auch aktuelle Fragen auf.mehr...

Erste Brandmeisteranwärterin bei Ahauser Feuerwehr

Für Jennifer Norgall geht ein Traum in Erfüllung

Ahaus Jennifer Norgall ist die erste Brandmeisteranwärterin bei der Feuer- und Rettungswache in Ahaus. Jetzt steht sie vor ihrem ersten 24-Stunden-Dienst.mehr...

Vermisster Mann wieder aufgetaucht

Polizei findet vermissten Mann aus Dortmund wieder

Dortmund Der vermisste Mann aus Dortmund, der am Dienstagabend verschwunden war, ist wieder aufgetaucht. Eine Polizeistreife hatte den 58-jährigen in Dortmund-Hombruch am Mittwochvormittag unversehrt aufgefunden und zurück ins Pflegeheim gebracht.mehr...

Gronauerin verliert Kontrolle über Fahrzeug

Unfall auf Ottensteiner Damm geht glimpflich aus

Ahaus Auf dem Ottensteiner Damm ist am Mittwochmorgen zu einem Unfall gekommen. Eine 34-jährige Gronauerin verlor in Höhe des Ahauser Land- und Golfhotels die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Frau blieb unverletzt.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...