Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Backstube vor dem Rathaus

Freuen sich auf die Weihnachtsbackstube auf dem Rathausplatz: Thomas Schmidt, Gudrun Dönhoff-Auffermann, Iris und Andreas Graßhoff, Bäcker-Azubi Andreas Aßmuth und Friedhelm Graßhoff (v.l.).

Backstube vor dem Rathaus

INNENSTADT Der Duft frisch gebackener Plätzchen und Lebkuchen wird den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz in diesem Jahr noch ein wenig weihnachtlicher machen.

von Von Beatrice Haddenhorst

06.11.2007

In drei Containern wird auf rund 50 Quadratmetern eine Backstube mit Ofen und allem aufgebaut, was für ein zünftiges Backvergnügen nötig ist. Zum Backen eingeladen sind bis zu 600 Wittener Kinder. "Eigentlich haben wir vor Weihnachten selbst viel zu tun. Aber die Idee ist so gut, dass wir gern mitmachen. Wir wollen den Kindern die ursprüngliche Art zu backen zeigen - sie sollen den Spekulatius selber aus den Modeln kloppen", sagt Bäckermeister Andreas Graßhoff. Die Idee zur Backstube stammt von der Stadtmarketing GmbH. "Neben der Konkurrenz der großen Weihnachtsmärkte in den Nachbarstädten ist es schwer zu bestehen. Mit der Backstube für Kinder wollen wir etwas bieten, was es dort nicht gibt", unterstreicht Gudrun Dönhoff-Auffermann vom Stadtmarketing.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige