Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Begegnung berührte

LANGENDREER Ein feierlicher Berichtsabend beendete letzte Woche den diesjährigen Schüleraustausch der Rudolf Steiner Schule Bochum mit der Schule Nr. 19 in Donezk, zu der seit 1999 Kontakt besteht.

Begegnung berührte

Zum Abschlussfest mit den Steiner-Schülern gab es Blumen für die ehemaligen Zwangsarbeiter.

Vor der Schulgemeinschaft und geladenen Gästen, wie der Ehrenvorsitzenden der Gesellschaft Bochum-Donezk, Waltraud Jachnow und Prof. Jachnow, berichteten Schüler und Lehrer über ihre Eindrücke und Erfahrungen der vielfältigen Begegnungen.

Bild vom Alltagsleben

Während zunächst im März 13 Jugendliche und zwei Lehrerinnen der Donezker Schule in Bochum zu Gast waren, reisten jetzt die Bochumer Schüler für zwei Wochen in die Partnerstadt, um das gemeinsame, von der gemeinnützigen Stiftung West-Östliche Begegnungen (WOEB) in Berlin geförderte Projekt "Perspektiven Jugendlicher in Deutschland und in der Ukraine unter besonderer Berücksichtigung geschichtlicher Aspekte" zum Abschluss zu bringen und sich mit eigenen Augen ein Bild vom Alltags- und Schulleben in der Partnerstadt Donezk zu machen.

Natürlich stand die Herbstreise der von den Lehrerinnen Petra Bohle, Irena Stechly-Willitek und Angela Landowski begleiteten Jungen und Mädchen der Rudolf-Steiner-Schule im Vordergrund.

Aufnahme in Familien

Neben einer Vielzahl mit dem Projekt verbundener Aktivitäten (u. a. Unterrichtshospitationen in allen Klassenstufen der Partnerschule, Besuche im dortigen, für ukrainische Verhältnisse hochmodernen Arbeitsamt und an der Hochschule für Tourismus) stand auch ein Besuch im Bochumer Haus sowie eine Begegnung mit ehemaligen Zwangsarbeitern auf dem Programm, welcher die Schüler sehr berührte.

Die Schüler lebten für die Zeit des Austausches in den Familien ihrer Partner und lernten so das Alltags- und Schulleben ihrer Gastgeber aus erster Hand kennen.

Auf diese Weise wird die Begegnung mit einem anderen Land und einer anderen Kultur für die Schüler zu einem unvergesslichen Erlebnis und lässt sie auch die Gegebenheiten in ihrer eigenen Heimat mit neuen Augen sehen.

Der Schüleraustausch der Rudolf Steiner Schule mit insgesamt fünf Schulen in Donezk hat bereits eine lange Tradition.

 

 

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...