Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bewährung trotz 14 Vorstrafen

WITTEN Weil er spätabends im Laufschritt in Witten unterwegs war, zog ein heute 49-Jähriger die Aufmerksamkeit einer Zivilstreife auf sich. Und weil er für die Beamten kein Unbekannter war, hefteten sie sich ihm unbemerkt an die Fersen. Die „Joggingtour“ durchs nächtliche Witten inklusive Diebstahls brachte ihm jetzt zehn Monate auf Bewährung ein.

07.11.2007

Nach einer ersten Kontrolle durch die Polizeibeamten eigentlich vorgewarnt, kehrte der heroinabhängige Vater eines 17-jährigen Sohnes dennoch an den Tatort Ecke Ardey-/Schlachthofstraße zurück. Weil die Beamten getreu dem Motto „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ weiterhin auf ihn „aufgepasst“ hatten, ertappten sie ihn jetzt auf frischer Tat – beim „Angeln“ einer Gasmake, Mützen und Handschuhen aus dem Schaufenster eines Lagers für Militärartikel.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige