Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Gigabit-Verbindungen ab 2018

Bochum soll die schnellste Internet-Stadt werden

BOCHUM Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia will Bochum als erste Stadt mit besonders schnellen Internet-Verbindungen ausstatten. Kunden sollen im ersten Quartal 2018 „Gigabit-Tarife“ mit Datentransferraten von 1000 Megabit pro Sekunde buchen können.

Bochum soll die schnellste Internet-Stadt werden

In Bochum sollen 95 Prozent aller Haushalte ab 2018 Zugang zu Verbindungen mit 1000 Mbit pro Sekunde erhalten.

Die Bauarbeiten sollen sich dabei in Grenzen halten, berichtet die WAZ: „Wir werden aus Bochum keinen Schweizer Käse machen“, sagte Unitymedia-Geschäftsführer Lutz Schüler dem Blatt. Die Kommune solle die erste Großstadt Deutschlands werden, in der fast flächendeckend Internet mit Gigabit-Tempo verfügbar wird, schrieb die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Die WAZ zitiert Bürgermeister Thomas Eiskirch: "Wir werden die schnellste Stadt Deutschlands." Was die Gigabit-Verbindungen kosten sollen, ist noch nicht bekannt.  Bund und Land fördern den Ausbau mit sechs Millionen Euro. In Bochum arbeitet Unitymedia dazu mit den Stadtwerken zusammen. 

Auch Vodafone rüstet auf

Am Sonntag kündigte der Telekommunikationskonzern Vodafone, zu dem der Kabelnetzbetreiber auch Kabel Deutschland gehört, an, zum Jahr 2019 in Bayern ebenfalls Gigabit-Verbindungen anzubieten. In ersten Städten solle die Geschwindigkeit bereits in diesem Jahr verfügbar sein, hieß es auf der Technologiemesse CeBIT. 

dpa/kar

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...

Unversteuerter Tabak sicher gestellt

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

BOCHUM Bei einer Razzia in zehn Bochumer Shisha-Cafés am Montagabend stellten Beamte des Hauptzollamts Dortmund, der Polizei und des Ordnungsamtes über 60 Kilo Wasserpfeifentabak sicher. Bei dem Einsatz in der Innenstadt wurden außerdem mehrere Strafanzeigen geschrieben.mehr...

Mit einem Obstmesser

Anklage: "Scheren-Frau" raubte Dolmetscher aus

BOCHUM Eine Spielzeugpistole, drei Messer, eine Schere und dazu ein Beutel mit Glasscherben: Das Waffenarsenal, das eine dreifache Mutter (38) bei einem mutmaßlichen Raubüberfall in ihrer Handtasche trug, war bizarr, unheimlich und verstörend. Seit Donnerstag steht die „Scheren-Frau“ in Bochum vor Gericht.mehr...