Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tradition zum Saisonabschluss

Bochumer Symphoniker überzeugten mit Gratis-Konzert

BOCHUM Die Bochumer Symphoniker gaben am Mittwochabend ein kostenloses Konzert am Konrad-Adenauer-Platz. Das Wetter spielte überraschenderweise mit, doch vor allem die drei Zugaben sorgten für einen gelungenen Abend.

Bochumer Symphoniker überzeugten mit Gratis-Konzert

Für den Solisten, Geiger Raphael Christ gab es von den Zuschauern viel Applaus.

Dieses Jahr war Fortuna den Künstlern bei ihrem letzten Konzert gnädig - im Gegensatz zur Vergangenheit : „Die letzten Jahre hat es immer geregnet“, so Britta Freis, Geschäftsführerin der Stiftung Symphonie. An dem Abend standen eingängliche klassische Melodien aus Wien auf dem Programm. Wien, das sei die Stadt, aus der die meisten großen klassischen Komponisten kämen, so erklärte Dirigent Harry Curtis. Für jeden Besucher war das eine oder andere Stück dabei, bei dem er fröhlich mitsummen konnte.

Sei es die Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“ oder die zu „Das Land des Lächelns“, „Im Krapfenwald“ von Johann Strauss oder der „Ungarische Tanz“ von Johannes Brahms. Auch für die Bermudadreieck-Besucher, die sonst von Rock und Pop verwöhnt werden, sollte das Konzert ansprechend sein. So zum Beispiel auch für den 25-jährigen Daniel und den 28-jährigen Marius, der sonst eher Metal hört. „Eigentlich sind wir nur Laufpublikum. Aber solche Musik ist manchmal sehr gut zum entspannen“, so die beiden Zuschauer. Offen sein für alle, das ist auch das Konzept des Musikzentrums, das bald an der nahen Marienkirche entstehen soll. „Klassik ist keine Elite“, sagt Britta Freis. Es sei wichtig, die Musiker als Personen, als festen Bestandteil der Bevölkerung zu präsentieren.

Wie eben auch mitten in der regionalen Partymeile. Umgeben von ratternden Zügen, fahrenden Autos und klirrenden Gläsern waren die Künstler ganz nah an ihrem Publikum. Und nahmen die Zuhörer von Jung bis Alt mit in eine Welt, die wohl vielen noch unbekannt ist. Neben der Bühne tanzten die Kinder, kurz vor der Bühne saßen die Kenner klassischer Musik. Und entließen die Musiker erst nach drei Zugaben in den wohlverdienten Feierabend.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...