Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bommern: Zweimal Alarm nach Gasgeruch

BOMMERN Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Samstagabend wegen Gasalarm nach Bommern ausrücken. Gegen 18.11 Uhr ging der erste Notruf aus dem Lindenweg ein. Die Bewohner eines Hauses hatten Gasgeruch festgestellt.

von Ruhr Nachrichten

, 09.11.2008
Bommern: Zweimal Alarm nach Gasgeruch

Da das Treppenhaus verqualmt war, musste die Feuerwehr drei Bewohner im Dachgeschoß per Drehleiter bergen.

Die Einsatzkräfte fanden heraus, dass er von einer defekten Flüssiggaskartusche ausging, die im Keller lagerte. Explosionsgefahr bestand nicht, die Feuerwehr lüftete gründlich, um jede Gefahr zu bannen. Um 19.45 Uhr mussten die Einsatzkräfte dann zum Kreutzstück eilen. Hausbewohner hatten dort im Keller den Geruch von Chlorgas wahrgenommen. Zur Sicherheit den Fachmann rufen Die Feuerwehr stellte fest, dass er lediglich von einem sehr aggressiven Putzmittel kam, mit dem jemand den Keller gereinigt hatte.  Mario Rosenkranz von der Feuerwehr unterstrich am Sonntag: "Die Bewohner haben sich in beiden Fällen richtig verhalten." Nur Fachleute könnten in solchen Situationen klären, ob eine Gefahr besteht oder nicht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige