Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Breites kulinarisches Angebot und Urlaubsatmosphäre beim Zeltfestival

WITTEN Sie kamen in Scharen zum Schnuppertag der "Offenen Zelte" beim ersten Zeltfestival Ruhr (ZFR) auf den Kemnader Wiesen: Familien, Paare, Singles, Cliquen. Niemand ließ sich vom Wetter abschrecken. Dennoch war es schade, dass Petrus die Schleusen öffnete.

/

Ein Familientag in der Zeltstadt. Zabka

Sie garantieren leckeres Essen beim Zeltfestival.

Eine gigantische, beeindruckende Zeltstadt ist neben dem Freizeitbad Heveney entstanden. Vier Zelte bieten Abwechslung für jedermann. Mitten drin befindet sich die kulinarische Meile mit der Gastro-Lounge. Bequeme Sitzmöbel und Lümmelecken laden zum Entspannen ein.

Ein angenehmes Plätzchen im Trockenen, das am Samstag niemand ohne weiteres hergab. Kulinarisch ist die Angebots-Palette breit gefächert, für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas zu finden. Im Freien versprechen rote Tischdecken und duftende Lavendeltöpfe echte Urlaubsabend-Atmosphäre - wenn das Wetter mitspielt.Zirkusworkshop mit Einrad-Fahren und Jonglieren

Auf die kleinen Besucher wartet in Zelt 3 ein Zirkusworkshop mit Einrad-Fahren und Jonglieren. Daneben gleich die Spielstraße und die Hüpfburg. Fachkräfte sind vor Ort, um sich um den Nachwuchs zu kümmern. Der Markt der Möglichkeiten, ein interessanter Kunsthandwerker-Markt in Zelt 4, lädt zum Stöbern ein. Originelles, Typisches und Außergewöhnliches aus Dritte-Welt-Ländern kann man hier finden - zu moderaten Preisen.Große Bühne mit modernster Technik Betritt man das Hauptzelt, denkt man unwillkürlich an einen Konzertsaal. Von außen weiß, von innen schwarz. Eine etwa hundert Quadratmeter große Bühne mit modernster Technik. Der durchgehende Holzbogen garantiert, dass die Füße trocken bleiben. 4000 Menschen finden in diesem Festzelt Platz.

Für den Eintritt in die Zeltstadt legt man einen Euro hin. Der wird angerechnet, wenn man irgendwo etwas verzehrt. Mit der ZFR-Card für fünf Euro kann man jeden Tag das Festival besuchen. Die musikalischen Events und Konzerte kosten extra - gestaffelt je nach Band.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Foto-Aktion

Wir suchen die schönsten Herbstbilder der Region

Dortmund Stimmungsvoller Frühnebel, leuchtende Wälder und strahlende Sonnenstunden - der Herbst in der Region zeigt sich in all seinen Facetten. Und Sie halten die schönsten Augenblicke mit der Kamera fest? Dann schicken Sie uns die Bilder und wir veröffentlichen sie in einer Fotostrecke!mehr...

Spielplatz in Witten

Passanten treffen auf Zwei-Meter-Schlange

WITTEN Eigentlich ist der Spielplatz am Nöcksken in Vormholz ein ziemlich friedlicher, unauffälliger Ort. Ein paar Passanten staunten allerdings nicht schlecht, als sie neben Klettergerüst und Wald plötzlich auf eine zwei Meter lange Boa stießen.mehr...

Siegerzeit 53 Sekunden

Wettbewerb der Spargelschäler

WITTEN Markt-Treiben, blauer Himmel, was will man mehr? Da gibt´s was: Am Samstag wurde auf dem Rathausplatz der stadtbeste Spargelschäler ermittelt.mehr...

Lok Witten

Wittener stirbt bei Extrem-Berglauf auf der Zugspitze

GARMISCH-PARTENKIRCHEN/WITTEN Tödliches Drama auf der Zugspitze: Bei einem Extrem-Berglauf sind am Sonntag zwei Männer ums Leben gekommen, darunter ein 41-jähriger Mann aus Witten. Mit Bestürzung reagierten die Verantwortlichen des Triathlon Team Witten, als sie vom Tod des Vereinsmitglieds Uwe M. erfuhren. Es war der erste Berglauf für den Marathonläufer. Einer seiner Teamkollegen war aufgrund des schlechten Wetters zuvor umgedreht.mehr...

Lok Witten

Unglück an der Zugspitze: Veranstalter von Staatsanwaltschaft vernommen

MÜNCHEN/WITTEN Der Tod der beiden Männer bei dem Extrem-Berglauf auf die Zugspitze am Sonntag geht vor allem auf Unterkühlung der Sportler zurück. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag nach der Obduktion mit. Jetzt trauern die Wittener Sportskameraden des verstorbenen Uwe Moldenhauer um ihn. Unterdessen wurde der Veranstalter als Zeuge vernommen.mehr...

Lok Witten

Männergesangsverein "Deutsche Eiche" hat Nachwuchssorgen

BUCHHOLZ „Wenn ich mal eine Durchhänger habe, geht es mir nach zwei Stunden Probe gleich viel besser“ wirbt Josef Lutz, der zweite Vorsitzende des Männergesangvereins (MGV) „Deutsche Eiche“ 1880 Hammertal, für das Chorsingen.mehr...