Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

CDU-Kritik an Flächenverbrauch

BOCHUM Der CDU Arbeitskreis Umwelt hat sich ausführlich mit dem Umweltbericht zum Entwurf des Regionalen Flächennutzungsplans (RFNP) beschäftigt. Folgenede Planungen stoßen seitens der CDU-Politiker auf erhebliche Bedenken:

CDU-Kritik an Flächenverbrauch

Mehr Grün möchte die CDU auch am Wilhelm-Leithe-Weg erhalten, um das Stadtklima nicht zu gefährden.

So soll eine etwa 17 ha große Grünfläche im Bereich des Wilhelm-Leithe-Weges zukünftig als Wohnbau- und Gewerbefläche ausgewiesen werden. „Dies würde zu erheblichen stadtklimatisch nachteiligen Beeinflussungen führen“, kritisiert CDU-Ratsmitglied Carsten Sökeland. Durch die Anbindung der bisherigen Grünflächen an die Bahntrasse, bieten sich hervorragende Luftaustauschmöglichkeiten. Bei einer Bebauung käme es zu einer Verschiebung vom Freilandklima zum Stadtklima. „Insbesondere vor dem Hintergrund der zu erwartenden klimatischen Erwärmung in den kommenden Jahren sind wir für den Erhalt der Grünfläche“, so Sökeland.

Keine U 35-Verlängerung

Südlich der Hochschule Bochum ist in der Planung eine ca. 8 ha große Erweiterungsfläche ausgewiesen. Diese Fläche grenzt direkt an die Naturschutzgebiete Kalwes und Königsbüscher Wäldchen und erfüllt selbst die Kriterien zur Ausweisung als Landschaftsschutzgebiet.

Die Verlängerung der U35 bis zur Hochschule Bochum lehnt die CDU ab. Bereits heute ist die Hochschule über die Haltestelle Lennershof hervorragend an die U35 angeschlossen. „Die erforderlichen Investitionen stehen im krassen Widerspruch zum wirtschaftlichen Nutzen. Zudem würde eine Verlängerung zur Hochschule Bochum den Druck zur Bebauung der südlich gelegenen Fläche potenzieren“, ist sich Ratsmitglied Carsten Sökeland sicher.

Wohnen statt Freiraum?

Auf die Palme bringt die CDU-Politiker die Ausweisung einer etwa 3,6 ha großen Grünfläche an der Kemnader Straße als Wohnbaufläche. Diese befindet sich fast ausschließlich im städtischen. Besitz. Carsten Sökeland: „Bei der Fläche handelt es sich nämlich um einen Teil der letzten großen, zusammenhängenden Freiräume mit hoher Wertigkeit insbesondere für den Biotop- und Artenschutz.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...