Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

2. Runde Kreispokal: Pöppinghausen verliert tapfer

CASTROP-RAUXEL In der zweiten Runde des Kreispokals zog der SuS Pöppinghausen (Kreisliga B) gegen den zwei Klassen höher angesiedelten TSK Herne (Bezirksliga) mit 1:4 (1:1) den Kürzeren. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten die Europastädter im zweiten Spielabschnitt nicht an die starke Leistung der ersten 45 Minuten anknüpfen.

2. Runde Kreispokal: Pöppinghausen verliert tapfer

Die Fußballer des SuS Pöppinghausen (graue Trikots) schieden in der zweiten Runde aus.

Tapfer gekämpft und trotzdem augesschieden. Die Mannschaft vom SuS Pöppinghausen hat ihr Spiel gegen den TSK Herne mit 1:4 verloren. Schon wenige Sekunden nach dem Anpfiff gingen die Gäste mit 1:0 (1.) in Führung. Der Ausgleichstreffer durch den Europastädter Patrick Birkner ließ jedoch nur fünf weitere Minuten auf sich warten. Nach einer Flanke von Marco Rykowski versenkte Birkner das runde Leder zum 1:1 im Netz.

Angriffe ins Leere

Bis zur Halbzeitpause fanden die Castrop-Rauxeler immer wieder aufs Neue eine Lücke in der Herner Abwehr. Dennoch gingen die meisten Angriffe ins Leere. Aber auch die Herner arbeiteten sich Chancen heraus, um erneut in Führung zu gehen. In der 27. Spielminute stand dem zweiten TSK-Treffer jedoch das Aluminium - der Pfosten - im Weg.

Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel waren die Herner dann aber doch zum 2:1 erfolgreich - und bei den Pöppinghausenern schienen alle Dämme gebrochen zu sein. Dennoch verbuchte die Elf von SuS-Coach Torsten Heermann gar eine Chance auf das mögliche 2:2: Ralph Sebastian scheiterte 20 Minuten vor dem Ende aus drei Metern am gegnerischen Keeper.

Herne nutzt Schlussphase In der Schlussphase des Spiels platzte beim TSK Herne endgültig der (Tor-)Knoten. Nach einer Reihe von Versuchen und einigen Glanzparaden des Pöppinghausener Torhüters Oliver Birkner stockten die Gäste das Ergebnis auf 3:1 (84.) auf. In der 90. Minute machten die Herner den Sieg mit dem Treffer zum 4:1 endgültig perfekt.

Nicht überrascht von der Niederlage zog Coach Heermann ein Fazit: "Wir haben uns heute wirklich gut verkauft. In der ersten Halbzeit konnten wir noch gut mithalten, während Herne uns in der zweiten Hälfte überlegen war".

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Kann Schwerin dem SV Wacker Hilfe leisten?

Castrop-Rauxel Der 17. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga steht an. Der erste komplette Spieltag nach der Winterpause. Die Spvg Schwerin hat direkt eine schwierige Aufgabe vor der Brust. Der Spitzenreiter Vestia Disteln kommt an den Grafweg. Auch die anderen beiden heimischen Bezirksligisten laufen auf.mehr...

Handball-Bezirksliga

Schwere Auswärtsspiele für heimische Teams

Castrop-Rauxel. Der TuS Ickern und die HSG Rauxel-Schwerin müssen am Wochenende anspruchsvolle Aufgaben in der Handball-Bezirksliga lösen. Ralf Utech, Trainer des TuS, hofft, dass sein Team eine Serie fortsetzen kann.mehr...

Naturrasen und Asche

Die Stadt sperrt die Sportplätze

Castrop-Rauxel Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben auch Auswirkungen auf die heimischen Fußballer. Denn die Städte Castrop-Rauxel (bis einschließlich Sonntag, 25. Februar) und Herne (bis einschließlich Dienstag, 27. Februar) haben jeweils die Naturrasen- und Ascheplätze gesperrt. Dadurch fallen einige Spiele am Wochenende aus.mehr...

Neue Regelung im Tischtennis

Frauen dürfen bei den Männern aufschlagen

Castrop-Rauxel. Die Tischtennisspielerinnen Beatrice Sommer vom Post SV und Christiane Nimser von der DJK Roland Rauxel spielen bei den Herren mit. Eine neue Regelung macht das seit Saisonbeginn möglich. Doch es gibt auch eine Einschränkung.mehr...

Besondere Tombola beim Heimspiel

Der FC Frohlinde sammelt um Leben zu retten

Frohlinde Mit einer optisch außergewöhnlichen Deko-Maßnahme hat der FC Frohlinde für eine ganz besondere Tombola am Sonntag beim Fußball-Landesligaspiel gegen den SV Hilbeck geworben. Der Sinn dahinter ist aber plausibel: Der Verein sammelt, um künftig Leben retten zu können.mehr...

A-Junioren der Spvg Schwerin

Der weite Weg in die Bezirksliga

Schwerin Die A-Junioren der Spvg Schwerin stehen nach 14 Spielen an der Spitze der Kreisliga A und haben den Aufstieg fest im Blick. Allerdings hilft dafür nicht allein die Meisterschaft in der Liga.mehr...