Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Abstrakte Formen- und Bildersprache

CASTROP Große Formate und strenge Kopfskulpturen beherrschen die Ausstellung im Bürgerhaus. Drei Künstlerinnen, die Bildhauerin Gerta Bauer aus Lüdinghausen, und die Malerinnen Gretel Schmitt-Buse und Annette Wessel aus der Europastadt, zeigen gemeinsam ihre neuesten Werke.

Abstrakte Formen- und Bildersprache

Gretel Schmitt-Buse, Gerta Bauer und Annette Wessel (v.l.) mit "Don Alonso", einer der Kopfskulpturen der Bildhauerin Bauer.

Der Kopf als Ausdrucksträger von Geist und Persönlichkeit regt Gerta Bauer immer wieder an. Dabei verzichtet die Künstlerin, die häufig mit Draht und Beton arbeitet, auf das anatomisch Exakte, um den individuellen Ausdruck zu betonen. So zeigt "Don Alonso" durch seinen geöffneten Mund seine Redefreudigkeit. Andere Köpfe haben keine Augen, keinen Mund. Sie sind nach innen gekehrte Wesen. Diese reduzierte Formensprache gilt auch für Gruppe "Wächter" und die serielle Arbeit "Geklont".

Schattenfiguren

Ähnlich abstrakt wirken auch die Schattenfiguren in den Bildern von Annette Wessel. Ein warmes Gelb dominiert in den großformatigen Werken, die durch ihre sensible Farbigkeit beeindrucken. Spannung erzeugen die schattenhaften Figuren, die die Künstlerin aber nicht auf das Negative beschränken will. "Denn wo Schatten ist, muss auch Licht sein", liefert sie einen Interpretationsansatz.

Ganz in der Tradition der informellen Malerei sind die neuen Werke der Malerin Gretel Schmitt-Buse, obwohl die Inspiration durchaus von realen Vorbildern stammt. Von Fotos winterlicher Landschaften zum Beispiel. Und Weiß ist auch die Hauptfarbe der Bilder, gepaart mit Schwarz und wenigen farbigen Akzenten. Immer wieder tauchen die Urformen Quadrat, Dreieck und Kreis auf, die während des Malprozesses hervortreten oder verschwinden. Diese ausdrucksstarken Werke lassen dem Betrachter Raum für eigene Interpretationen.

Vernissage am Sonntag

Zur Vernissage am Sonntag, 11. November, spricht, nach der Begrüßung um 11 Uhr durch den Kulturdezernenten Michael Eckardt, Dr. Hermann Bauer. Für den musikalischenRahmen sorgen Nils Werner und Simon Wehrmann. Reg

Neue Arbeiten: Annette Wessel, Gretel Schmitt-Buse, Gerta Bauer, Bürgerhaus-Galerie, Leonhardstr. 6, 11. November bis 16. Dezember, mo, di do, fr 9 - 12 Uhr, 15 - 21 Uhr, sa und so 10 - 13 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Außengastronomie füllt Stadtkasse auf

Wer Stühle raus stellt, muss Sonder-Gebühren zahlen

Castrop-Rauxel. Ob in der Mittagspause oder am Wochenende – bei schönem Wetter zieht es die Castrop-Rauxeler jetzt wieder in Straßencafés. Viele wissen nicht, dass die Gastronomen, die das anbieten, dafür ins Portemonnaie greifen müssen. Wir erklären die „Sondernutzungsgebühr“.mehr...

rnFeuerwehr Castrop-Rauxel wird neu ausgestattet

So gut ist die 1600-Euro-Ausrüstung für Feuerwehrleute

Castrop-Rauxel Wenn die Feuerwehr anrücken muss, geht es oft um Leben und Tod. Allerdings nicht nur für diejenigen, die möglicherweise in einer Brandwohnung eingeschlossen sind, sondern auch für die Feuerwehrbeamten selbst. Wir erklären im Detail, wie ihre neue Ausrüstung sie vor den Flammen schützt.mehr...

Viele Bäume sind krank

Stadt prüft 1200 Platanen auf ihre Gesundheit

Castrop-Rauxel Regelmäßig kontrolliert der Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen der Stadtverwaltung den Baumbestand im Stadtgebiet. Flächendeckend werden derzeit wieder Platanen auf einen möglichen Befall durch den Massaria-Pilz untersucht. Doch nicht nur die Platane ist in Gefahr. Auch Kastanien, Eschen, Kastanien, Ulmen und Buchen leiden unter dem Klimawandel und Krankheiten.mehr...

Kürzere Wartezeiten im Bürgerbüro Castrop-Rauxel

Ab Juni startet die Stadt die Terminvergabe

Castrop-Rauxel In den vergangenen Monaten bildeten sich im Bürgerbüro immer mal wieder lange Schlangen. Frustriert zogen viele Bürger wieder ab. Um die Wartezeiten deutlich zu verkürzen, startet das Bürgerbüro ab Juni mit der Terminvergabe.mehr...

OGS-Beiträge könnten deutlich steigen

FWI und Grüne plädieren gegen Erhöhung von Essensgeld

Castrop-Rauxel Ratspolitikerin Annette Korte von der Freien Wählerinitiative ist stocksauer: Die Stadt hat gepennt und die Eltern sollen es ausbaden, sagt sie. Es geht um die Ankündigung der Verwaltung, dass die Beiträge für Eltern nach mehreren Jahren erstmals steigen. mehr...

Bahnübergang Westring Castrop-Rauxel

Schranken müssen wegen Defekts per Hand betätigt werden

Castrop-Rauxel Wegen eines technischen Defekts musste der Bahnübergang Westring am Mittwoch per Hand geregelt werden. Wie lange die Störung dauert, ist laut Bahn noch nicht abzusehen.mehr...