Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Agar für fünf Wochen gesperrt

CASTROP-RAUXEL Alp Agar vom Fußball-Bezirksligisten SV Yeni Genclik ist von der Bezirksspruchkammer (BSK) für fünf Wochen gesperrt worden. Der Stürmer steht Yeni somit im letzten Pflichtspiel des Jahres am Samstag, 8. Dezember, gegen TSK Herne nicht zur Verfügung. Der Grund: eine Tätlichkeit - nach Angaben des Schiedsrichters ein Schlag.

Agar für fünf Wochen gesperrt

Alp Agar fehlt seinem Team, dem SV Yeni Genclik, in den nächsten fünf Wochen - wie gut, dass da die Winterpause kommt...

Agar hatte am 18. November bei der 2:4-Niederlage des SV Yeni beim VfB Waltrop die Rote Karte gesehen. "In der Verhandlung ist die Bezirksspruchkammer zu der Überzeugung gelangt, dass er eine Tätlichkeit begangen hat", erläuterte der Spruchkammervorsitzende Dierk Dunschen.

Agar war bei einem Alleingang auf das Waltroper Tor von einem Gegenspieler festgehalten worden. Den körperlichen Einsatz des Yeni-Stürmers, um sich aus der Umklammerung zu befreien, hatte der Schiedsrichter als Schlag gewertet. Die BSK teilte nach der Anhörung von Spielern und Unparteiischem diese Ansicht. Mit der fünfwöchigen Sperre blieb man um eine Woche unter dem Mindeststrafmaß für Tätlichkeiten, da der Einsatz des Waltropers als nicht regelgerecht eingestuft wurde.

Geschäftsführer Erol Bal, der neben Agar für den SV Yeni an der Verhandlung teilnahm, zeigte sich enttäuscht über das Urteil. "Alp ist ein absolut fairer Spieler", erklärte er. "Er ist in dieser Situation selbst gefoult worden und hat den Gegenspieler auf keinen Fall absichtlich berührt." Es bleibt aber dabei, dass der türkische Club erst nach der Winterpause wieder auf seinen Top-Torjäger setzen kann. Sturmkollege Yusuf Yaprak hatte in Waltrop ebenfalls "Rot" gesehen, kam mit zwei Wochen glimpflicher davon und kann gegen Herne auflaufen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga: SG Castrop

Trainer Dennis Hasecke hat keine Erinnerung an das Hinspiel

Castrop-Rauxel Keine Erinnerungen an das Hinspiel hat Dennis Hasecke, der Trainer der Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop (5.) vor dem Duell mit dem SV Vestia Disteln (4.). Bei der ersten Begegnung, die mit 1:3 verloren gegangen war, saß Hasecke nicht auf der Bank.mehr...

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde

Rasen-Tour geht beim VfB Günnigfeld weiter für den FCF

Castrop-Rauxel Mit dem Spiel beim VfB Günnigfeld (6.) am Sonntag, 22. April, geht in der Fußball-Landesliga die Naturrasen-Tour für die Kicker des FC Frohlinde (11.) weiter. Der Anstoß im Bochumer Stadtteil erfolgt an der Martin-Langstraße um 15.15 Uhr.mehr...

Korfball: Reise von Castrop-Rauxel nach London

Schweriner Korbjäger reisen auf die Insel

Castrop-Rauxel London calling“ heißt es für die Korfballer des Schweriner KC auf Einladung des englischen Klubs Bec KC am Wochenende.mehr...

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde

FCF geht in Schlussphase beim SV Sodingen baden

Castrop-Rauxel Der FC Frohlinde kann in der Fußball-Landesliga auch das zweite Duell mit einem Gegner aus Hernebinnen fünf Tagen nicht gewinnen.mehr...

Marc Kruska stand im Finale des DFB-Pokals

Die Endspiel-Medaille hat einen Ehrenplatz

Castrop-Rauxel Vor zehn Jahren stand der Castrop-Rauxeler Fußballer Marc Kruska mit seiner Mannschaft im DFB-Pokal-Finale gegen den FC Bayern München. Wirklich freudig blickte Kruska nicht drein, als er auf dem Siegerpodest inmitten des Berliner Olympiastadions stand. Gerade hatte Borussia Dortmund das Endspiel mit 1:2 (1:1) nach Verlängerung verloren.mehr...

HSG Rauxel-Schwerin trennt sich von Mertmann

Handballer vollziehen vorzeitigen Trainerwechsel

Castrop-Rauxel Der zur neuen Saison angekündigte Trainerwechsel beim Handball-Bezirksligisten HSG Rauxel-Schwerin ist vorzeitig vollzogen worden. Wie der Vereinsvorsitzende Karl Schiemann am Mittwoch mitteilte, haben sich die Rauxeler mit sofortiger Wirkung von Übungsleiter Randolf Mertmann getrennt.mehr...