Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Auf der Außenbahn: Wasserfreie Zwangspause zur Schiri-Prüfung genutzt

CASTROP-RAUXEL Wenn die Beckensperrung wegen der Reparatur des Hallenbades ein Gutes hat, dann das: Georg Plempe ist jetzt Schwimm-Schiri. Denn statt zu trainieren, hat der 2. Vorsitzende des SV Poseidon gebüffelt. Über ihn und die Randnotizen aus dem Castrop-Rauxeler Sport - heute auf unserer Außenbahn.

von Ruhr Nachrichten

17.11.2008

Georg Plempe, der 2. Vorsitzende des SV Poseidon,sitzt zwar derzeit mit den Schwimmern seines Vereins buchstäblich auf dem Trockenen, weil sich bekanntlich die Reparatur des Hallenbades an der Bahnhofstraße nun noch bis Dezember hinzieht. Untätig waren die SVP-ler allerdings nicht. Unlängst ließen sich schon Ina Hohlweg, Hans Hohlweg und Anke Schmidt-Hutten zu Kampfrichtern ausbilden. Jetzt nutzte Plempe die wasserfreie Zwangspause, seine Prüfung zum Schwimm-Schiedsrichter abzulegen. Ein echter Unparteiischer wird er allerdings wohl nur bei Schwimm-Wettkämpfen sein, nicht mit Blick auf die Trocken-Zeit im Hallenbad.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige