Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kurve nicht gekriegt

Autofahrer mäht Hecke nieder und endet an Garage

Merklinde Eine Hecke niedergemäht, einen Zaun platt gewalzt, vor eine Garage gefahren und dann zu flüchten versucht: Ein 33-jähriger Dortmunder hat am Dienstagabend auf der Bockenfelder Straße in Merklinde in betrunkenem Zustand die Kurve nicht bekommen. Im wahrsten Wortsinn. Für die Eigentümerin von Hecke, Zaun und Garage kein Einzelfall.

Autofahrer mäht Hecke nieder und endet an Garage

In dieser Kurve der Bockenfelder Straße kam der Autofahrer von der Straße ab ... Foto: Thomas Schroeter

Von einem lauten Knall ist ein Anwohner der Bockenfelder Straße am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr in seiner Wohnung aufgeschreckt worden. Als er auf die Straße kam, sah er, dass ein Auto genau in der Linkskurve, die die Straße kurz vor der Merklinder Straße macht, die Hecke eines Nachbarn niedergemäht und den Gartenzaun umgefahren hatte, ehe das Unfallauto an der Garagenwand zum Stehen gekommen war.

Fahrer flüchtet im Laufschritt

Wie die Polizei berichtet, habe der Zeuge noch einen Mann beobachtet, der sich im Laufschritt von der Unfallstelle entfernte. Der Zeuge versuchte, den Flüchtenden aufzuhalten, so Polizeisprecher Michael Franz, alarmierte dann aber die Polizei. Die musste nicht groß suchen, als sie vor Ort eintraf, denn laut Franz „haben die Kollegen den Fahrer etwa 200 Meter von der Unfallstelle entfernt stellen und festnehmen können.“ Die genauen Umstände der Festnahme konnte Franz am Mittwoch nicht nachvollziehen. Weil der gefasste 33-jährige Dortmunder aber nach Alkohol roch, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Und seinen Führerschein musste er auch direkt abgeben.


Autofahrer mäht Hecke nieder und endet an Garage

... und landete an der Garage links im Bild, nachdem er Hecke und Zaun niedergemäht hatte. Foto: Thomas Schroeter

Bei dem Unfall entstand rund 10.000 Euro Schaden. Das bringt Hausbesitzerin Gabriele Grundhöfer nicht aus der Fassung. „Ach wissen Sie, das ist in den vergangenen 20 Jahren bestimmt das vierte Mal, dass bei uns jemand im Vorgarten landet“, erzählt sie, als wir an ihrem Haus klingeln. „Früher stand hier ein Strommast, den hat es auch schon mal erwischt.“ Und die Hecke habe es eben auch schon mehrmals erwischt. Gabriele Grundhöfer war am Unfallabend nicht zu Hause, erfuhr erst bei ihrer Rückkehr vom erneuten Unfallschaden in ihrem Vorgarten. Und zuckt nur mit den Schultern: „Die Stelle lädt einfach dazu ein, so richtig schön schnell zu fahren. Hauptsache, es ist nur die Hecke und nicht das Haus.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

RTL-Show Kopfgeld

Florian Pätzold bringt 9750 Euro mit nach Hause

Castrop-Rauxel  „Ich bin einfach nur glücklich, dass ich das alles geschafft habe“: Florian Pätzold hat es gepackt. Bei seinem Auftritt in der RTL-Show „Kopfgeld“, von der am Freitagabend der zweite Teil gezeigt wurde, hat der Castrop-Rauxeler Geld mit nach Hause gebracht. mehr...

Proben für neues Stück „Nathan der Weise“

WLT widmet sich jetzt dem Hass der Religionen

Castrop-Rauxel Das nächste Stück des Westfälischen Landestheaters ist „Nathan der Weise“. Jetzt haben die Probenarbeiten dazu begonnen. Es geht um ein ganz zeitaktuelles Thema.mehr...

Kitaplätze fehlen

Provisorischer Kita-Container soll ans Rathaus

Castrop-Rauxel Kindergartenplätze sind nach wie vor Mangelware. Für U3-Kinder fehlen aktuelle 100 Plätze. Jetzt will die Stadt erst einmal mit einem Kita-Container, der am Rathaus aufgestellt werden soll, für Entspannung sorgen. mehr...

rnAbikalypse und das Ende der Woche

Unsere Redakteurin kommentiert die Themen im Video

Castrop-Rauxel Die Schließung des Parkbad Süds vor 25 Jahren, der Koalitionsstreit um den Bolzplatz in Henrichenburg und der Internetausfall in über 1000 Haushalten: Unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

rnDie Zukunft der Sozialdemokratie

Wie die SPD-Basis im Mitgliederentscheid mit sich ringt

Castrop-Rauxel Die Frage ist einfach: Soll die SPD den mit der CDU und CSU ausgehandelten Koalitionsvertrag unterschreiben? Jedes Mitglied darf ein Kreuz machen. Bei Ja oder Nein. Wie schwer kann dieses eine Kreuz sein? Das weiß man, wenn man mit dem ältesten und dem jüngsten SPD-Mitglied der Stadt und den Vorsitzenden des größten und des kleinsten Ortsvereins gesprochen hat. Es ist: ein Dilemma.mehr...

Unfallstatistik 2017

Castrop-Rauxel ist ein gefährliches Pflaster für Kinder

Castrop-rauxel Die aktuellen Zahlen der Unfallstatistik zeichnen für Castrop-Rauxels Kinder ein erschreckendes Bild. Besonders der Schulweg steht im Fokus. Trotz aller Bemühungen der Polizei ist die Unfallzahl viel zu hoch geblieben.mehr...