Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bank-Kunde mit gezücktem Messer bedroht

CASTROP-RAUXEL Ein bisschen mehr Diplomatie, und es wäre wohl nichts passiert. Dann wäre der stark angetrunkene Mann nicht mit gezücktem Messer in den Sparkassen-Vorraum gerannt und hätte den 55-jährigen Kunden bedroht.

Bank-Kunde mit gezücktem Messer bedroht

Denn eigentlich wollten beide nur eins: zu später Stunde am Automaten Geld abheben. Gestern wurde die Dramaturgie dieses Auftrittes in zwei Akten vor Gericht noch einmal aufgerollt.

Der Angeklagte, der nachgewiesen 2,4 Promille Alkohol im Blut hatte, stellte in einer Pizzeria in Rauxel fest, dass er kein Geld für die Mahlzeit in der Tasche hatte. Deshalb ging er in die Sparkassen-Filiale in der Nähe. Doch statt die gewünschte Summe auszuspucken, schluckte der Automat seine Karte.

Karte eingezogen

Der Mann drückte einen Hilfe-Knopf, rüttelte an der verschlossenen Tür zum Kassenraum, weil der dort meinte, noch jemanden zu sehen, war aufgeregt und überfordert.

Auf seine Bitte ging ein folgender Kunde an den zweiten Automaten. Doch der nächste steuerte den Apparat an, der kurz zuvor seine Karte einbehalten hatte. "Der Automat war betriebsbereit, der Mann stand weit entfernt, irgendwie unschlüssig", erklärte dieser gestern im Zeugenstand. Da der Angeklagte ihn aber belästigt und bedrängt habe, wohl in dem Irrglauben, er würde nun auf dessen Karte Geld ausgezahlt bekommen, habe er den Vorgang schließlich abgebrochen und sich stattdessen entschieden, den aufdringlichen Mann aus der Sparkasse zu entfernen.

Dabei kam ihm wohl seine jahrzehntelange Berufserfahrung als JVA-Angestellter zugute. Geübt im Umgang mit "verhaltensauffälligen Menschen" habe er ihn gepackt und zum Ausgang geschoben, schilderte er.

Doch nur einen Moment später spürte er dessen Anwesenheit wieder im Rücken, sah ihn mit einem Messer fuchteln. Es folgte ein Kampf, bei dem der Zeuge bemüht war, den Angreifer auf Abstand zu halten.

Dabei verletzte er sich die Hand an einem Heizkörper, konnte den Angetrunkenen aber schließlich entwaffnen und fixieren.

Glimpflich

"Der Angeklagte ist an den Falschen geraten, sonst wäre es nicht so glimpflich ausgegangen." Das meinten sowohl die Staatsanwaltschaft wie auch der Verteidiger des Angeklagten. Doch trotz der erheblich verminderten Schuldfähigkeit blieb die Tatsache der versuchten Nötigung. Dafür gab es eine Geldstrafe von 40 Tagessätzen à 10 Euro für den Hartz IV-Empfänger. Reg

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rütgers Germany GmbH in Castrop-Rauxel

Betriebsrats-Chef bei Rütgers nicht wiedergewählt

Castrop-Rauxel Die Rütgers Germany GmbH hat einen neuen Betriebsrats-Vorsitzenden. Bei der Wahl setzte sich jetzt Ulrich Sternemann durch und löst damit Ralf Danszczyk, der zehn Jahre lang die Vertretung der Arbeitnehmer leitete, an der Spitze ab. Verwunderung gab es indes bei den Straßenschildern, die auf das Chemieunternehmen verweisen. Denn dort steht nicht mehr der Name Rütgers.mehr...

„InnovationCity roll out“ in Castrop-Rauxel

Ein Großprojekt für die Energiewende

Castrop-Rauxel Die CO2-Emissionen reduzieren: Ein nachhaltiger Aspekt des Klimaschutzes, an dem auch das Projekt „InnovationCity roll out“ aus dem Ruhrgebiet arbeitet. Dabei dient eine Modellstadt als Vorbild. Und Castrop-Rauxel spielt auch eine Rolle.mehr...

Parkbad Nord in Ickern

So wird das Freibad fit gemacht für den Sommer

Castrop-Rauxel Bevor das Hallenbad für drei Monate in den „Sommerschlaf“ versetzt wird, muss das Freibad wieder zum Leben erweckt werden. Und das dauert: In der vergangenen Woche, als das Wetter so wunderbar war, dass man am liebsten gleich ins Freibad gegangen wäre, war auch viel Betrieb im Parkbad Nord – aber nur interner. Warum es von einer Öffnung aber noch weit entfernt ist.mehr...

Offene Ganztagsschule in Castrop-Rauxel

Beim OGS-Ausbau ziehen alle an einem Strang

Castrop-Rauxel Geht es um den Ausbau der Offenen Ganztagsgrundschulen, ziehen alle Fraktionen an einem Strang. Doch zunächst muss ein neues Konzept entwickelt werden, das dem enorm gestiegenen Bedarf an OGS-Plätzen gerecht wird. Eine Reaktivierung und ein Anbau könnten dabei helfen.mehr...

rnDiagnose Brustkrebs im St. Rochus Hospital

Wie eine Krankenschwester mit ihrer Krankheit umging

Castrop-Rauxel „Ich hab's geschafft, und Du kannst es auch schaffen!“ Das könnte Jutta Mühlenkamp heute krebskranken Menschen sagen, die sie an ihrem Arbeitsort, dem Rochus-Hospital antrifft. Die Krankenschwester hatte Brustkrebs. Jetzt erzählt sie, wie sie mit ihm lebte und ihn besiegte.mehr...

32-Jähriger wegen Stalking vor dem Amtsgericht

Liebesschwüre gehen in Drohungen über

Castrop-Rauxel Ein 32-Jähriger stand wegen Stalking, Bedrohung und Beleidigung vor Gericht. Der Grund dafür war verschmähte Liebe.mehr...