Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Baustelle am verstopften Kanalrohr an der Kolping- und Thomasstraße

/
Auf dieser Ecke von Thomasstraße zu Kolpingstraße laufen seit Montag die Bauarbeiten des Tiefbauunternehmens.
Auf dieser Ecke von Thomasstraße zu Kolpingstraße laufen seit Montag die Bauarbeiten des Tiefbauunternehmens.

Die Thomasstraße ist darum auf Höhe der ehemaligen Bennertorbrücke über die Bahn gesperrt.
Die Thomasstraße ist darum auf Höhe der ehemaligen Bennertorbrücke über die Bahn gesperrt.

Der Bagger muss die Kanäle freilegen und anschließend werden auf rund 30 Metern Länge neue Rohre verlegt.
Der Bagger muss die Kanäle freilegen und anschließend werden auf rund 30 Metern Länge neue Rohre verlegt.

Foto: Schlehenkamp

Nach Angaben des EUV haben Unbekannte Flüssigbeton in die Kanalisation eingeleitet, der sich in einem Rohr mit 30 Zentimetern Durchmesser verfestigte.
Nach Angaben des EUV haben Unbekannte Flüssigbeton in die Kanalisation eingeleitet, der sich in einem Rohr mit 30 Zentimetern Durchmesser verfestigte.

Foto: Schlehenkamp

Die Thomasstraße ist sowohl von der Oberen Münsterstraße aus als auch von der Dortmunder Straße aus befahrbar - aber nur als Sackgasse bis zur Baustelle. Hier parken viele Berufstätige oder Kunden, die in die Altstadt möchten.
Die Thomasstraße ist sowohl von der Oberen Münsterstraße aus als auch von der Dortmunder Straße aus befahrbar - aber nur als Sackgasse bis zur Baustelle. Hier parken viele Berufstätige oder Kunden, die in die Altstadt möchten.

Foto: Schlehenkamp

Am Wochenende spürte der EUV schon die verstopfte Stelle auf, jetzt ist ein Fachunternehmen beschäftigt.
Am Wochenende spürte der EUV schon die verstopfte Stelle auf, jetzt ist ein Fachunternehmen beschäftigt.

Foto: Schlehenkamp

Hier geht es zwar weiter, aber die Thomasstraße ist nicht mehr durchlässig.
Hier geht es zwar weiter, aber die Thomasstraße ist nicht mehr durchlässig.

Foto: Schlehenkamp

Auf dieser Ecke von Thomasstraße zu Kolpingstraße laufen seit Montag die Bauarbeiten des Tiefbauunternehmens.
Die Thomasstraße ist darum auf Höhe der ehemaligen Bennertorbrücke über die Bahn gesperrt.
Der Bagger muss die Kanäle freilegen und anschließend werden auf rund 30 Metern Länge neue Rohre verlegt.
Nach Angaben des EUV haben Unbekannte Flüssigbeton in die Kanalisation eingeleitet, der sich in einem Rohr mit 30 Zentimetern Durchmesser verfestigte.
Die Thomasstraße ist sowohl von der Oberen Münsterstraße aus als auch von der Dortmunder Straße aus befahrbar - aber nur als Sackgasse bis zur Baustelle. Hier parken viele Berufstätige oder Kunden, die in die Altstadt möchten.
Am Wochenende spürte der EUV schon die verstopfte Stelle auf, jetzt ist ein Fachunternehmen beschäftigt.
Hier geht es zwar weiter, aber die Thomasstraße ist nicht mehr durchlässig.