Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bezirksliga: SuS kämpft mit vielen Ausfällen

CASTROP-RAUXEL Nach der 0:6-Testspielniederlage aller noch gesunden Spieler aus dem großen Kader des SuS Merklinde gegen Mengede unter der Woche, hofft man am Sonntag (9. November) im Süden der Stadt beim Punktspiel gegen den Tabellenvorletzten TuS Eichlinghofen wieder auf schnelle Gesundung einiger Stammkräfte.

Bezirksliga: SuS kämpft mit vielen Ausfällen

Toni Kotziampassis, Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten SuS Merklinde.

Alleine beim Sieg in Huckarde brachen mit Spielertrainer Toni Kotziampassis, Emil Durmis und Sebastian Scheuer drei feste "Sockelelemente" beim Aufsteiger verletzt ab. Umso erstaunlicher natürlich, dass der klare Sieg nie in Gefahr geriet. Der Sportliche Leiter Martin Broll konnte so nur die schon bekannte Leier abspielen: "Wir vergeben zu viele und zu gute Torchancen."

Nichtsdestotrotz ist man in Merklinde hochzufrieden. Das erklärte Ziel -vorneweg von Kotziampassis-, war: "Nichts mit dem Abstieg zu tun haben". Das ist bisher eindrucksvoll gelungen. Sechs Spiele gewonnen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen sorgen für ein gutes Echo. Und da Merklinde gut Fußball spielt, wird es auch bis zum Sonntagsgegner durchgeklungen sein. Der hat mit ganz anderen Sorgen zu kämpfen. Dort sind erst zwei Siege erreicht, mit zehn Niederlagen wurde die höchste Zahl an Niederlagen kassiert. Die Schwierigkeit für den heimischen Aufsteiger wird sein, diesen angeschlagenen Gegner nicht zu unterschätzen.Großes Lazarett in Merklinde

Kotziampassis wird seinen Spielern also wieder alle erdenkliche Konzentration einimpfen, muss aber am Sonntag wieder auf einige Akteure verzichten. Während er hinter seinem Einsatz und bei Scheuer ein Fragezeichen setzt, scheint Durmis nicht einsatzbereit. André Trottenberg, der nach langer Verletzungspause die ersten Einsatzversuche hinter sich hat, fehlt berufsbedingt wie Rafet Ademi und Kai Heling. Dennis Kock lag mit einer Grippe im Bett und für Holger Reichow (Fußbruch) und Moreno Mazza (Zerrung), die wieder im Training sind, kommt ein Einsatz zu früh. Dazu ist Torwart Benjamin Abdija krank. Gute Aussichten sehen anders aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Korfball: Bei U21-Weltmeisterschaft und Europameisterschaft

Heißer Sommer und Herbst für Korbjäger

Castrop-Rauxel. Nicht nur einen heißen Sommer, sondern wohl auch einen solchen Herbst kann es für die Korfballer Johanna Treffts vom KV Adler Rauxel und Lucas Witthaus vom Schweriner KC in diesem Jahr geben.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Die SG Castrop wahrt die Chance auf Rang vier, die Spvg Schwerin schafft Pflichtsieg

Castrop-Rauxel Die Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop (5.) haben sich am Sonntag selbst die Chance eröffnet, bis zum Saisonende noch in die Top 4 einbrechen zu können.mehr...

Handball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

HSG Rauxel-Schwerin siegt bei Clausen-Debüt, TuS Ickern verpasst Befreiungsschlag

Castrop-Rauxel Einen 36:26-Sieg feierten die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin am Sonntag gegen Landesliga-Absteiger DJK Westfalia Welper. Der TuS Ickern hat unterdessen keinen Grund zum Feiern.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Obercastrops Goalgetter Elvis Shala war im Topspiel gegen Langenbochum nicht zu halten

Castrop-Rauxel Was für eine Macht-Demonstration: Der SV Wacker Obercastrop (1.) hat im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga mit vier Punkten Vorsprung nun für klarere Verhältnisse an der Spitze gesorgt: Mit einem 5:0 (2:0) wurden der bis dato hartnäckigste Verfolger Westfalia Langenbochum in die Hertener Heimat geschickt.mehr...

Fußball-Bezirksliga: Wacker Obercastrop gegen Westfalia Langenbochum

Spitzenspiel erster Güte steigt an der Karlstraße

Castrop-Rauxel Der SV Wacker Obercastrop trifft in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag, 22. April, in einem Spitzenspiel erster Güte, auf BW Westfalia Langenbochum. Der Erste gegen den Zweiten, da könnten die Castrop-Rauxeler zwei Rechnungen auf einen Streich begleichen.mehr...