Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Broll sieht im SuS eine "lernwillige Mannschaft"

Merklindes Sportlicher Leiter Martin Broll will in der neuen Saison mit seinem Team erneut oben mitspielen.

Broll sieht im SuS eine "lernwillige Mannschaft"

Fußball: Kreisliga A

Die Saison in der Fußball-Kreisliga A hat der SuS Merklinde nach dem ersten Platz zur Winterpause auf Rang drei beendet. Zur neuen Saison kommt Ulf Schwemin als Trainer-Nachfolger für Jörg Nowaczyk. Im Interview unternimmt Merklindes Sportlicher Leiter Martin Broll einen Rück- und Ausblick.

CASTROP-RAUXEL

, 24.06.2015

Herr Broll, die Rückkehr in die Bezirksliga hat im ersten Anlauf nicht geklappt. Haben Sie sich daher zu einem Trainer-Wechsel entschieden? Nein. Es ist wichtig zu wissen, dass Jörg Nowaczyk durch eigene Entscheidung gegangen ist - auch weil er sich ausgebrannt gefühlt hat. Ulf Schwemin wollte ich bereits vor drei Jahren zu uns holen. Auf ihn bin ich durch unseren ehemaligen Trainer Toni Kotziampassis gekommen. Die beiden haben bei RW Essen große Erfolge mit Nachwuchsmannschaften erreicht. Wir hatten Ausschau nach einem jungen Trainer gehalten, der einen Trainerschein hat und eine gute Ausbildung genossen hat. Ulf Schwemin wird für frischen Wind sorgen und trifft bei uns auf eine lernwillige Mannschaft.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige
Lesen Sie jetzt