Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bürgergespräch über Zukunft in Merklinde

MERKLINDE Vor drei Jahren machte das Zukunftsprojekt Castrop-Rauxel auch Station in Merklinde. Jetzt kommt es zurück: Denn die Stadt sucht erneut den Dialog mit ihren Bürgern, um sie bei der Gestaltung von Zukunft miteinzubeziehen und auch einen Blick zurückzuwerfen auf bislang erreichte Planungsziele.

Bürgergespräch über Zukunft in Merklinde

Das Logo des Zukunftsprojekts. Bei Stadtteilgesprächen sollen die Bürger über die Zukunft ihres Stadtteils mitentscheiden können.

Am Dienstag, 12. August, sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, sich über die aktuellen demographischen Rahmenbedingungen sowie über bisherige und zukünftige Aktivitäten im Stadtteil Merklinde / Bövinghausen informieren zu lassen.

Wichtige Aspekte

 Wie wird sich der Stadtteil zukünftig entwickeln? Wo soll in Zukunft Wohnen stattfinden? Wann wird die neue Mitte Merklinde realisiert? Gibt es Neuigkeiten zur L 654n, für die in diesem Jahr die Umweltverträglichkeitsprüfung läuft? Wie ist es um die Zukunft der Friedrich-Harkort-Grundschule bestellt, die wie zwei weitere Grundschulen in der Stadt im neuen Schuljahr wieder nur eingleisig läuft?

Diese und viele weitere Aspekte werden Themen der Veranstaltung mit Bürgermeister Beisenherz und Martin Oldengott vom Bereich Stadtentwicklung sein.

Talkrunde zur Zukunft der Stadt

Lokale Experten aus dem Stadtteil, darunter Vertreter des frisch gebackenen Fußball-Stadtmeisters SuS Merklinde, der Wohnungsgesellschaft Ruhr-Lippe sowie des Bürgerzentrums Marienschule, werden im Rahmen einer von RN-Redakteurin Ilse-Marie Schlehenkamp moderierten Talkrunde über die Gegenwart und Zukunft des Stadtteils sprechen.

Lob und Kritk Im Vordergrund der Veranstaltungen sollen allerdings die Beiträge der Bürgerinnen und Bürger selbst stehen. Lob oder Kritik, Wünsche und Ideen?

Wann? Wie? Wo?  Das Bürgergespräch für Dorf Rauxel, Deininghausen und Dingen ist für den 3. September um 19 Uhr im Gemeindezentrum Heilig Kreuz terminiert. Rauxel/Bladenhorst folgen am 16. September, Frohlinde am 23. September, Schwerin am 24. September und Henrichenburg am 15. Oktober.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnVW Käfer

Der Klassiker fährt immer noch

Castrop-Rauxel Er gehört zu den Klassikern: der VW Käfer. Vor 40 lief das letzte Exemplar in Emden vom Band. Matthias Breilmann fährt heute immer noch mit seinem Käfer durch Castrop-Rauxel. Vor gar nicht so langer Zeit war die Stadt sogar regelmäßig Treffpunkt vieler Käfer- und anderer VW-Freunde.mehr...

rnAbikalypse und das Ende der Woche

Unsere Redakteurin kommentiert die Themen im Video

Castrop-Rauxel Der Ärger zwischen dem Ernst-Barlach-Gymnasium und den Einzelhändlern, der Verzicht auf Plastik in der Fastenzeit und der Brand in einer Tiefgarage an der Wasserwerkstraße. Unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

RTL-Sendung „Kopfgeld“

Florian Pätzold kämpft sich durch die rumänische Wildnis

Castrop-Rauxel Der 40-Jährige Florian Pätzold aus Castrop-Rauxel ist Kandidat in der RTL-Sendung „Kopfgeld“. Der erste Teil wurde am Freitagabend ausgestrahlt. Das Schwergewicht des Teams hat es nicht immer leicht, kämpft sich mit Mühe durch die rumänische Wildnis. 50.000 Euro „Kopfgeld“ sind auf ihn ausgesetzt.mehr...

Tanz in den Mai

Terrortucken suchen guten Zweck für die Charity-Party

Castrop-Rauxel Nach der Party ist vor der Party. Nachdem die Terrortucken am Karnevalswochenende den Freiluft-Karneval in der Agora und die anschließende Party im Mythos geschmissen haben, gehen die Gedanken schon zur nächsten Veranstaltung: Tanz in den Mai im Mythos.mehr...

Radarfallen heute

Aktuelle Blitzer in und um Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...

Bolzplatz-Streit in Henrichenburg

Neuer Plan für das Bauprojekt Alter Garten

Henrichenburg Die Entscheidung zum Bauprojekt Alter Garten in Henrichenburg naht. Die Grünen haben jetzt einen neuen Plan, der die alte Spielfläche einbezieht. Hat er eine Chance? Auch der Fortbestand der Ampelkoalition ist mit diesem Thema eng verknüpft.mehr...