Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Verkaufsoffener Sonntag

Das bietet der Castrop-Rauxeler Frühlingsmarkt 2017

CASTROP Von Freitag bis Sonntag, 21. bis 23. April, wird in Castrop-Rauxeler wieder der schon traditionelle Frühlingsmarkt gefeiert. Ein Schwerpunktthema ist in diesem Jahr die Elektromobilität. Wie verraten, was beim Fest in der Altstadt sonst noch geboten wird.

Das bietet der Castrop-Rauxeler Frühlingsmarkt 2017

Der Frühlingsmarkt in Castrop startet am Freitag wieder.

Beim Frühlingsmarkt, den die Standortgemeinschaft Casconcept gemeinsam mit dem Castrop-Rauxeler Schausteller Frank Philipp von Freitag, 21. April, bis Sonntag, 23. April, veranstaltet, wird es am Sonntag viel um Elektromobilität gehen. 

Für die Stadt Castrop-Rauxel stellt der Stadtbetrieb EUV derzeit ein Elektromobilitätskonzept auf, um weitere geeignete Standorte für E-Ladesäulen zu identifizieren. Das Konzept, dessen Kosten mit rund 60.000 Euro beziffert werden, wird im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität zu 50 Prozent durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

Vorgeschmack auf Möglichkeiten der Elektromobilität

Wie Nicole Fulgenzi, Pressesprecherin der Stadt, erklärt, sind bislang „auf dem Marktplatz zwei Ladestationen geplant, die im Frühsommer an den Start gehen. Ansonsten gibt es noch mehrere private Ladesäulen. Fulgenzi: „Wie viele Ladesäulen ansonsten noch entstehen, wird sich durch die Untersuchung zeigen.“ Untersucht werden sollen dabei unter anderem auch die Rahmenbedingungen der Standorte wie Erreichbarkeit, Fläche, Anbindung an das Stromnetz.

Beim Frühlingsmarkt am Sonntag, 23. April, ab 13 Uhr will der EUV nun einen Vorgeschmack auf die Möglichkeiten der Elektromobilität geben. Bürger können dann selbst testen, wie sich die Fortbewegung mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen anfühlt.

Autoschau am neuen Boulevard

Gemeinsam mit Partnern aus Elektrotechnik, Fahrradhandel sowie der Verbraucherzentrale Castrop-Rauxel will der Stadtbetrieb auf dem neuen Boulevard am Altstadtmarkt (das ist der Bereich auf der Ostseite des Marktplatzes zwischen der Targobank und der Galerie Art.ist) über E-Mobilität, den Beitrag zum Klimaschutz und zur Reduzierung der CO2-Emissionen informieren.

Ganz handfest zeigen möchte man zudem, welche Angebote es hierzu aktuell auf dem Markt gibt. Hierzu sollen auch einige Elektroautos und verschiedene E-Bikes präsentiert werden.

Innogy SE wird etwa mit einem BMW i3 vertreten sein, der EUV und das Autohaus Rehag zeigen einen Renault Zoe und eventuell einen Renault Twizy, zudem wird ein Tesla vorgestellt. Was noch an E-Autos dazu kommt, werde noch abgestimmt, so Nicole Fulgenzi. Zweirad Anderl aus Ickern präsentiert E-Bikes und Pedelecs.

Castrop-Rauxeler Vereine stehen im Mittelpunkt

Der Frühlingsmarkt soll neben den üblichen Angeboten gewerblicher Händler auch Castrop-Rauxeler Vereinen die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren. Diese Gelegenheit nutzt unter anderem die HSG Rauxel-Schwerin.

Der Verein, so Pressewart Willi Kückelmann, will damit erreichen, „dass weitere Jungen auf unseren Verein aufmerksam werden und vielleicht einmal zu einem Probetraining in die ASG-Sporthalle kommen“.

CASTROP-RAUXEL Über verkaufsoffene Sonntag wird immer häufiger vor Gericht entschieden. In Oberhausen: abgesagt. In Mülheim: abgesagt. Und zuletzt auch in Düsseldorf: abgesagt. Müssen sich nun auch die Castrop-Rauxeler Händler Gedanken über eine mögliche Absage der beschlossenen verkaufsoffenen Sonntage in der Europastadt machen?mehr...

Die HSG wird dazu am Sonntag, 23. April, im Bereich des Reiterbrunnens von 11 bis 18 Uhr einen Informationsstand rund um die Vereinsarbeit betreiben. Außerdem, so Kückelmann, wird die HSG eine Torwand mit Geschwindigkeitsmessanlage aufstellen, um interessierten Besuchern einen ersten, erlebbaren Eindruck des Handballspiels zu geben.

Beratung zum Start in die Gartensaison

Zudem sollen zwei Jugendmannschaften der HSG im Laufe des Tages vor Ort sein und den Besuchern einen praktischen Einblick in die Trainingsinhalte vermitteln.

Eigentlich wollte auch der Tischtennisverein DJK Roland Rauxel in der Altstadt vertreten sein. Wie deren Vorsitzender Christian Chroscinski unserer Redaktion auf Nachfrage sagte, werde sein Verein es aber wohl nicht schaffen, das ursprünglich geplante und angekündigte Angebot zu realisieren.

Der Bezirksverband der Kleingärtner aber wird an allen drei Markttagen von 11 bis 19 Uhr im Bereich des Lambertusplatzes seinen Stand aufbauen. Wie Kleingärtner-Chef Stefan Bevc sagt, „sind unsere Fachberater da und informieren über den Start in die Gartensaison und zum Thema Obstbäume.“ Außerdem lade die Kinder- und Jugendinitiative der Kleingärtner zu einer Bastelaktion ein. 

Erprobte Mischung aus Ständen und Mitmachangeboten

An allen drei Tagen gibt es von 11 bis 19 Uhr eine erprobte Mischung aus Verkaufsständen, Imbissbuden, Mitmachangeboten von gewerblichen Anbietern und sportlichen Betätigungsmöglichkeiten.

Am Sonntag, 23. April, werden die Geschäfte in der Altstadt dann zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres von 13 bis 18 Uhr mit Sonderaktion und Überraschungen öffnen, so Casconcept.

CASTROP-RAUXEL Direkt am Hochwasserrückhaltebecken zwischen Ickern und Mengede hat jetzt das Café "Hof Emscher" eröffnet. Vor allem für Wanderer und Radfahrer soll das Lokal im urigen Gebäude eine interessante Anlaufstelle sein. Die Betreiber versprechen Ruhe und Erholung in der Natur - aber auch Veranstaltungen sollen dort stattfinden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...